Geringe Haltbarkeit Handgriffe SQLab 711 Short

Vor ca. 1,5 Jahren habe ich an meinem Fahrrad die Handgriffe SQLab 711 short (für Rohloff Nabenschaltung mit Drehgriff) montiert, das Resultat nach dieser kurzen Gebrausdauer ist auf obigen Foto zu sehen.

Vor allem von der Haltbarkeit der Handgriffe von SQLab bin ich sehr enttäuscht, nachdem ich vor 1,5 Jahren noch gedacht hatte, das ich ein sehr hochwertige Produkt an meinem Fahrrad montiert habe, das der Qualität dem meines Sattels entspricht, den ich bereits 5 Jahre in Gebrauch habe.

Dies ist allerdings nicht der Fall, denn die Weichkomponente des Lenkergriffs war bereis nach ca. 6 Monaten relativ klebrig und ließ sich in Form eines "klebrigen braunen Breis" abreiben. Auch an den Händen hatte ich nach dem Radfahren immer einen klebrigen Belag, der von den Lenkergriffen stammte.

Vor allem die Beständigkeit der Weichkomponente des Griffes bezüglich des natürlichen Fetts der Haut und Fette aus Sonnenschutzcreme oder Hautcreme ist sehr gering.

Nach meiner mehrtägigen Alpenüberquerung (bei der ich oft Sonnencreme an den Händen hatte) war es dann sowiet, die Weichkomponente am kurzen Lenkergriff vom Modell SQLab 711 short blätterte ab und der Hartplastikgriff darunter kam zum Vorschein!

 

Diese gleiche Problematik hatte ich schon bei meinen beiden Lenkergriffen zuvor, die beide von der Firma Ergon stammten, am Fahrrad montiert war bei Kauf das Modell GP 1 von Energon, welches ich dann durch das Modell GP5 nach zwei Jahren ersetzte.

Diese beide Griffmodelle von Energon hatten das gleich Problem mit der Weichkomponente, welche nach nur kurzem Einsatz klebrig wurde und sich dann schnell abrieb.

 

Nun war ich auf der Suche nach einer alternative zu den "ergonomischen" Lenkergriffen, welche die Weichkomponenten enthalten. Der erste Gedanke war zuerst, ein Kork-Lenkergriff zu verwenden, aber hier habe ich auf diversen Internetportalen und Onlineshops ebenfalls erfahren, das diese (das Trägermatierial des Korkgranulats) ebenfalls klebrig werden und sich bei Feuchtigkeit auch mit Wasser vollsaugen.

Die Korkgriffe von Energon besitzen zusätzlich ebenfalls eine Griffzone aus schwarzem Kunststoff, die gleiche Weichkomponente, wie an meinen vorherigen Griffen. Somit entschied ich mich dieses mal für die Variante "Silikongriff", welche gegenüber den Weichkunststoffgriffen weitaus beständiger und haltbarer sein soll.

Die Entscheidung fiel dieses mal auf die Silikongriffe der Böttcher Zweiradmanufaktur, siehe folgendes Bild:

Diese Griffe bestehen aus einem Tragkörper, welcher aus Hartplastik besteht und über zwei (einen) eloxierten Aluminiumring am Lenkerrohr geklemmt werden. Um den Hartplastikkörper ist ein Silikonschaumkörper aufgeschrumpft, welcher ebenfalls eine leichte ergonomische Form in Form einer Auflagefläche für den Handballen besitzt. Kosten der beiden Lenkergriffe ca. 22 Euro.

 

Von diesen Griffen erhoffe ich mir, das das Silikonmaterial eine höhere Beständigkeit gegenüber Hautfett, Sonnencreme und Schweiß besitzt und somit sich nur langsam abnutzt. Ganz wichtig auch ist mir, das die Griffe nicht mehr klebrig werden, denn ständig eine klebrige Masse aus aufgelöstem Weichkunststoff an den Handen ist weder angenehm noch gesund!

Die Lenkergriffe habe ich inzwischen am Fahrrad montiert und werde über die Haltbarkeit und Erfahrung in Zukunft berichten, spätestens wenn ich die Handgriffe nach einer hoffentlich längeren Gebrauchsdauer wie zwei Jahren mal durch neue ersetzen muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0