Tag 02 Von Bad Reichenhall nach Fischbachau


Tourbeschreibung

Am zweiten Tag brach ich Morgens sehr motiviert zu meiner ersten Tagesetappe auf, obwohl es noch leicht regnete. Aber der Regen hörte bald auf und die Strecke führte mich durch eine sehr ländliche Region nach Teisendorf, wo ich auch an der Brauerei Wieninger vorbei fuhr.

Kurz darauf erschien dann zum ersten mal die Sonne und ich musste meine Kleidung wechseln, da es auch sehr warm wurde. Ich nutzte die Möglichkeit noch vor Traunstein eine kleine Frühstückspause einzulegen und da an diesem Tag Sonntag war, hörte ich sogar einige Alphornbläser in der Ferne!

Weiter ging es dann durch das schöne Bayrische Oberland Richtung Chiemsee, wo ich an einem netten Landgasthof Mittagspause machte, an diesem Tag war dort eine riesige Dorffeier und fast alle Gäste waren in traditioneller Tracht gekleidet.

Der Tourverlauf ist sehr entspannend und flach und verläuft erst ab Bad Feilnbach zum ersten mal steil bergauf, hier machte sich dann auch meine damals schwere Beladung des Fahrrad bemerkbar.

In Fischbachau beschloss ich dann meine Tagestour zu beenden und quartierte mich in der alten Bergmühle ein.

Tourdaten    
     
Startpunkt: Bad Reichenhall  
Ziel: Fischbachau  
Streckenlänge: 120km  
Höhenmeter: 1566m  
Tourtyp: Tagesetappe  

Ortschaften am Radweg

  • Bad Reichenhall    (0km)
  • Piding    (5,5km)
  • Jechling    (8,5km)
  • Aufham    (10,0km)
  • Anger    (12,1km)
  • Höglwörth    (13,7km)
  • Teisendorf    (19,1km)
  • Hochmoos    (20,4km)
  • Obermoos    (21,0km)
  • Oberteisendorf    (21,8km)
  • Kirchsteg    (22,6km)
  • Lacken    (25,6km)
  • Lauter    (29,4km)
  • Traunstein    (35,8km)
  • Traundorf    (39,3km)
  • Siegsdorf    (41,5km)
  • Thalham    (43,9km)
  • Kronberg    (45,0km)
  • Bergen    (47,1km)
  • Geißing    (50,4km)
  • Klaus    (51,3km)
  • Bayern    (51,8km)
  • Avenhausen    (53,7km)
  • Egerndach    (55,6km)
  • Staudach    (56,8km)
  • Grassau    (58,9km)
  • Kucheln    (59,9km)
  • Rottau    (62,7km)
  • Bernau am Chiemsee    (66,6km)
  • Westerham    (67,1km)
  • Gattern    (67,9km)
  • Außerkoy    (68,7km)
  • Bucha    (70,0km)
  • Innerkoy    (70,7km)
  • Aschau im Chiemgau    (72,0km)
  • Frasdorf    (76,5km)
  • Achenmühle    (80,7km)
  • Rohrdorf    (85,4km)
  • Pinswang    (87,5km)
  • Altenbeuern    (88,9km)
  • Altenmarkt    (90,6km)
  • Kirchdorf am Inn    (92,6km)
  • Spöck    (95,3km)
  • Kleinholzhausen    (96,7km)
  • Wiechs    (100,1km)
  • Bad Feilnbach    (103,2km)
  • Gottschalling    (106,0km)
  • Brettschleipfen    (107,5km)
  • Niklasreuth    (111,6km)
  • Sonnenreuth    (112,5km)
  • Schwarzenberg    (116,5km)
  • Greisbach    (116,9km)
  • Elbach    (118,1km)
  • Lehen    (118,8km)
  • Stög    (119,4km)
  • Fischbachau    (121,0km)

Befahrerne Fernradwege

Bodensee-Königssee-Radweg:



Literatur zum Bodensee-Königssee-Radweg

Bikeline Bodensee-Königssee-Radweg

 

Lassen Sie sich quer durch das hügelige Voralpenland zu einer besonders genussvollen Radwanderung entführen. Erfahren Sie auf über 400 Radkilometern die Vielfältigkeit und Schönheit der Landschaft Bayerns: Idyllisch gelegene Seen, die hügelige Allgäuer Voralpenlandschaft, zahlreiche geschichtsträchtige Städte und natürlich die Königsschlösser des bayerischen "Märchenkönigs" Ludwig II. Und das alles mit dem ständigen Blick auf ein traumhaftes Alpenpanorama.

 


Bodensee-Königssee-Radweg: Fahrrad-Tourenkarte. GPS-genau. 1:50000. (KOMPASS-Fahrrad-Tourenkarten, Band 7047)

 

- Die schönsten Urlaubsgebiete liegen hier am Weg und zwei wahrlich prächtige Seen am jeweiligen Anfang bzw. Ende: Der Bodensee-Königssee-Radweg führt über gut 420 km von Lindau am Bodensee durch das Allgäuer und Bayerische Voralpengebiet bis ins Berchtesgadener Land. - Man radelt durch hübsche Seenlandschaften wie Tegernsee, Schliersee, Chiemsee und Königssee, durch das bekannte Tölzer Land oder Pfaffenwinkel. Durch historische Städte wie Lindau, Bad Tölz, Füssen oder Bad Reichenhall. Fast immer im Blick - die prächtige Kulisse des Alpenbogens! - Ob Pumuckl-Museum oder Schloss Neuschwanstein, Brauereigasthöfe oder Badeseen - die Vielfalt an der Strecke lässt jeden Radler eifrig in die Pedale treten, denn die nächste Attraktion kommt bestimmt!

Die praktischen und kompakten KOMPASS Fahrrad-Tourenkarten sind ideal für die Planung und für unterwegs! Durch das handliche Leporello-Format erkennt man auf einen Blick den Streckenverlauf.

 



Einkehrmöglichkeiten auf dieser Radtour

Name Gasthof zum Ott
Adresse

Egerndach 4,

83224 Staudach-Egerndach

Homepage Gasthof zum Ott
Telefonnummer 08641 / 699590
Küche

gutbürgerliche / bayrische Gerichte

Qualität Essen gut
Preis - Leistung sehr gut
persönlich getestet 1x

Beschreibung

 

Der Dorfgasthof liegt idyllisch in dem kleinen Ort und der Bodensee-Königssee-Radweg führt direkt daneben vorbei.

 

An diesem Tag war ich auf Grund eines zweiten Frühstücks noch sehr satt und ich zögerte die Mittagspause an diesem Tag weit hinaus.

 

Als ich dann aber diesen Landgasthof erblickte, entschloss ich mich zur Einkehr, da die große Gartenterrasse allen Radfahrern eine schöne Sitzgelegenheit bietet.

 

An diesem Tag war ein Sonntag und in der Dorfgaststätte war eine große Familienfeier und auf der Terrasse saßen an diesem Tag die Jugendliche in der landestypischen oberbayrischen Tracht bei ordentlich Speis und Trank in geselliger Runde.

 

Ich genoss diese typische bayrische Kulisse und den Dialekt dieser regen Unterhaltung und bestellte ein Schnitzel mit Pommes, Gemüse und Salat um 9,50E, denn ich hatte nicht viel Hunger und erwartete für diesen Preis ein kleines Gericht!

 

Allerdings hatte ich mich da sehr geirrt! Nach einem riesigen Salatteller wurden mir zwei frische knusprige Schnitzel serviert, dazu eine kleine Gemüseplatte sowie eine Schale voller Pommes-Frites.

 

Mir war es an diesem Tag daher sehr unangenehm, dass ich von diesem Sonntagsgericht fast nur die Hälfte bezwang und deutete verlegen in Richtung meinem Fahrrad, welches ich auf der Terrasse ebenfalls abgestellt hatte.

 


Übernachtungsmöglichkeit

Name: Alpengasthof Alte Bergmühle
Adresse: Birkensteinstraße 60, 83730 Fischbachau
Telefon: 08028 732

Zimmerpreis

pro Nacht

(Einzelzimmer

mit Frühstück):

ca. 45 E

Homepage:

Alte Bergmühle

Unterstellmöglichkeit

Fahrrad

in Garage

Preis / Leistung

gut - sehr gut

Beschreibung

Die alte Bergmühle in Fischbachau ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben und war mit einer der schönsten Unterkünfte während meiner 10-tägigen Tour!

Daher möchte ich diese hier auch noch mal ausdrücklich erwähnen.

Die Unterkunft wurde mir im bikeline-Radtourführer vorgeschlagen und als ich dort ankam, wurde auch mein Fahrrad gleich sicher in einer Garage untergebracht und ich auf ein sehr sauberes und gemütliches Zimmer im Alpenstubenstil (die Almstube) gebracht. Preis pro Nacht mit Frühstück ca. 45 Euro (2014).

Abends gab es dann in der gemütlichen Gaststube (linkes Fenster neben Schriftzug) in einem sehr familiären Umfeld (ca. 6 Tische) frisch gekochtes und regionales Essen. Eine besondere Spezialität sind die frisch gekochten Knödlevarianten, dazu frisch gezapftes bayrisches Bier.

Morgens wurde ich mit einem sehr ausgiebigen Frühstücksbuffet überrascht, bei dem viele Zutaten regional waren, sehr frisch oder in Bioqualität!

Geheimtipp für jeden Radfahrer, der sich dort in der Region aufhält, es können dort auch gerne zwei Tage verbracht werden, da man rundum schön Wandern kann!


Sehenswertes auf dieser Radtour

Brauerei Wieninger Teisendorf

Quelle Wikipedia / Homepage Teisendorf

 

Die Brauerei Wieninger (vollständige Firmenbezeichnung: Privatbrauerei M.C. Wieninger GmbH & Co. KG) ist eine Brauerei im oberbayerischen Teisendorf im Berchtesgadener Land. Erstmals urkundlich erwähnt wird die Brauerei in Teisendorf um 1600.

 

Das Sortiment der Brauerei umfasst fast zwei Dutzend unterschiedliche Biersorten. Neben diversen Weizenbiersorten produziert die Brauerei auch Export- und Pilsbiere sowie Dunkelbiere. Auch ein im Alkoholgehalt reduziertes Leichtes Weißbier („Federweizen“) und Biermischgetränke wie Radler oder die „Bügel-Goaß“ werden ganzjährig angeboten. Dieses Sortiment wird regelmäßig durch Sonderabfüllungen im Rahmen von Jubiläen der Brauerei oder Feiertagen ergänzt. Seit mehreren Jahren wird zusätzlich auch wieder in Flaschen mit Bügelverschluss abgefüllt.

Seit 2012 wird in der hauseigenen „Bierwerkstatt“ regelmäßig ein Bier in sehr geringer Menge gebraut. Diese Sonderabfüllungen werden in 0,75-Liter-Flaschen mit Bügelverschluss angeboten. Die eigens für diesen Zweck angeschafften Gerätschaften sind für solch kleine Mengen ausgelegt und werden traditionell in Hausbrauereien eingesetzt. Für die Sonderabfüllungen werden Biere abgefüllt, für die man alte Getreidesorten und besondere Zusammensetzungen der Zutaten verwendet. Diese Biere weisen meist einen höheren Alkoholgehalt aus.

 

Brauereiführung in der Privatbrauerei Wieninger

 

Entdecken Sie die Geheimnisse des Bierbrauens mit Herz und Tradition:

  • Rohstoffkunde auf dem Malzboden
  • Das Sudhaus - Herz der Brauerei
  • Die Hauptgärung in offenen Gärbottichen
  • Die Reifung in den tiefen Lagerkellern

Jeden Mittwoch um 11:00 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten

Gruppen ab 10 Personen jederzeit nach Voranmeldung

 

Preise:

Erwachsene 7,- €

Kinder bis 16 Jahre 3,- €

Gruppen ab 10 Personen je P. 6,- €

 

Im Preis sind ein Getränk (0,5 l) und eine Breze enthalten!

 

weitere Infos auf der Homepage von Teisendorf

 


Impressionen der Tagesetappe

Das Wetter klart auf!

 

Ausblick von meinem Frühstückspausenplatz auf die Berge.

 

Hier ging es zum ersten mal steil bergauf und ich nutzte die Pause zu einem Foto.

 

Doch die Aussicht oben ist um so schöner (kurz vor Fischbachau)

 

Meine kleine und gemütlich Almstube:-)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0