Tag 06 Von Überlingen nach Waldshut


Tourbeschreibung

Nach einem fürstlichen Frühstück (hier gab es auch etwas für die 70 Euro Übernachtungskosten) ging es dann weiter dem Bodenseeufer entlang bis Radolfszell. Von hier aus ging es dann weiter in die Schweiz nach Stein am Rhein, wo der Rheinradweg verläuft. Dieser wird bis Schaffhausen entlang gefahren, wo auch der bekannte Rheinfall ist. Ab hier verläuft dann der Radweg ein ganzes Stück nicht mehr am Rhein entlang und auch ich habe einen eigene Variante entdeckt, um nach Waldshut mit dem Fahrrad zu fahren und zwar ein Stück der Wutach entlang nach Tiengen.

Allerdings war diese Variante nicht ganz geplant und auch nicht so eben und ich habe im GPS-Track die ganz offizielle Variante des Rheinradwegs integriert.

Kurz vor Waldshut kam dann ein Sturm auf und ich machte mich eilig zur Zimmersuche auf. Leider war diese in Waldshut ebenfalls nicht sehr einfach und ich stand irgendwie mit dem Rad verloren da. Plötzlich kam ein sehr netter Mensch in Wanderkleidung auf mich zu und fragte, ob er mir helfen könnte. Nachdem ich meine Situation erklärt hatte, gab er sich als Einheimischer zu erkennen, der ebenfalls gern mit dem Rad unterwegs ist. Er hatte ein paar Ideen parat und führte mich aber erst mal zur Touristeninfo, wo er für mich ein Zimmer anfragte. Die nette Frau am Schreibtisch vermittelte mir sofort ein privates Zimmer bei einer netten älteren Dame, der Frau Monika Raufer, die mir am nächsten Morgen ein so üppiges Frühstück servierte, das ich nicht einmal die Hälfte davon essen konnte:-)

Tourdaten    
     
Startpunkt: Überlingen  
Ziel: Waldshut  
Streckenlänge: 113km  
Höhenmeter: 932m  
Tourtyp: Tagesetappe  

Gps Track zum download:



Ortschaften am Radweg

  • Überlingen (0km)
  • Goldbach (2,5km)
  • Sipplingen (6,8km)
  • Ludwigshafen (10,9km)
  • Bodman (14,9km)
  • Stahringen (20,0km)
  • Güttingen (22,3km)
  • Radolfszell (25,5km)
  • Moos am Bodensee (29,8km)
  • Iznang (32,0km)
  • Gundholzen (35,0km)
  • Horn (36,6km)
  • Gaienhofen (38,5km)
  • Hemmenhofen (40,2km)
  • Marbach (41,5km)
  • Wangen (43,8km)
  • Kattenhorn (45,6km)
  • Stiegen (47,4km)
  • Stein am Rhein (49,2km)
  • Hemishofen (52,2km)
  • Bibermühle (54,4km)
  • Gailingen am Hochrhein (59,0km)
  • Büsingen am Hochrhein (63,9km)
  • Schaffhausen (69,2km)
  • Neuhausen am Rheinfall (71,4km)
  • Nohl (73,1km)
  • Altenburg (74,8km)
  • Jestetten (77,6km)
  • Lottstetten (80,5km)
  • Rafz (84,0km)
  • Wil (86,8km)
  • Hüntwangen (88,7km)
  • Wasterkingen (90,8km)
  • Günzgen (91,6km)
  • Hohentengen (94,4km)
  • Guggenmühle (97,5km)
  • Lienheim (99,5km)
  • Reckingen (103,2km)
  • Rheinheim (100,6km)
  • Kadelburg (108,9km)
  • Ettikon (111,3km)
  • Waldshut (115,0km)

Befahrene Fernradwege

Bodensee-Radweg:


Rhein-Radweg:



Literatur zum Bodensee-Radweg

bikeline Radtourenbuch Bodensee-Radweg: Rund um den Bodensee, Überlinger See und Untersee 1:50 000, 260 km, GPS-Tracks Download, wetterfest und reißfest (Bikeline Radtourenbücher)

 

Dieses Radtourenbuch führt Sie rund um den Bodensee, Überlinger See und Untersee (260 km). Der Bodensee - das Bindeglied dreier Länder hält allerlei kulturell Interessantes für Sie bereit und lädt aufgrund seines milden Klimas vor allem zum Frühjahrs- und Herbstradeln ein. Zahlreiche Attraktionen wie z. B. die Blumeninsel Mainau, das Droste-Museum, Konstanz, Bregenz und Stein am Rhein liegen auf Ihrem Weg.

 


RADFAHREN auf dem Bodensee-Radweg: Deutschlands beliebteste Radroute

 

RADFAHREN auf dem Bodensee-Radweg beschreibt Deutschlands beliebtesten Radweg Rund um den Bodensee in 8 Etappen und 5 Extratouren zum Schloss Salem, auf der Tettnanger Hopfenschlaufe, ins Appenzellerland, nach Schaffhausen und über die Insel Reichenau. Detailliert beschrieben, zahlreiche Farbfotos und viel Hintergrundinformation über Land und Leute, Geschichte,Kunst und Kultur. Viele ganzseitige Tourenkarten im Maßstab 1:50.000 mit eingezeichneter Fahrroute, Alternativ- und Gefahrenstrecken. Piktogramme zeigen Sehenswürdigkeiten, Campingplätze, Strandbäder, Parkplätze und vieles mehr. Tourenprofile mit Zeit-,Kilometer- und Höhenmeterangaben, Unterteilung nach Anforderungen und Kurzcharakterisierung mit Symbolen. Praktische Spiralbindung für leichtes Lesen unterwegs. Passend für jede Lenkertasche.

 



Einkehrmöglichkeit auf dieser Radtour

Name Lamm Waldshut
Adresse

Kaiserstraße 24,

79761 Waldshut-Tiengen

Homepage Lamm bei Facebook
Telefonnummer
07751 / 7888
Küche

gutbürgerliche Gerichte / Rösti

Qualität Essen gut
Preis - Leistung gut
persönlich getestet 1x

Beschreibung

Das Lamm in Waldshut wurde mir von meiner Vermieterin als Einkehrmöglichkeit empfohlen und die Rösti als Spezialität des Hauses ebenfalls.

Die Gaststätte erinnert ein wenig an ein Irish-Pub, ein Lokal um gemütlich ein oder mehrere Biere zu trinken und als Speisen werden einfache und gutbürgerliche Gerichte angeboten.

Natürlich nahm ich auch mir den Tipp mit den Rösti meiner Vermieterin zu Herzen und bekam eine gusseiserne Pfannne serviert, in der sich ein frisch zubereiteter Kartoffelrösti befand. Diese werden auch als verschiedene Variationen angeboten und sind eine preiswerte (vegetarische) Mahlzeit.

Jederzeit gerne wieder.


Übernachtungsmöglichkeit

Name: Monika Raufer
Adresse:

Kalvarienbergstr. 11
79761 Waldshut-Tiengen,

Waldshut

Telefon: 07751 / 45 10

Zimmerpreis

pro Nacht

(Einzelzimmer

mit Frühstück):

ca. 30 E

Homepage:

nicht vorhanden

Unterstellmöglichkeit

Fahrrad

hinter Haus im Freien

Preis / Leistung

sehr gut

Beschreibung

Das private Zimmer bei Raufer wurde mir damals von der Touristeninformation in Waldshut vermittelt. Die Pension liegt unscheinbar und ein Stück weit abseits von Waldshut in Hanglage und ist somit für Radfahrer nicht einfach Auffindbar.

Dafür bewahrheitete sich die Unterkunft als wahrer Glücksgriff. Empfangen wurde ich von einer sehr netteren älteren Dame, welche mir für einen sehr günstigen Preis eine räumlich sehr großzugige Übernachtungsmöglichkeit anbieten konnte, welche fast einer Ferienwohnung entsprach.

Dafür nahm ich auch gerne in Kauf, dass es bis in das Stadtzentrum noch ca. 1,5km Fußweg am Abend waren.

Dafür lag die Unterkunft in sehr ruhiger Lage und war sehr gepflegt. Am nächsten Tag wurde ich mit einem fürstlichen Frühstück überrascht und auf den Weg gab es noch frische Erdbeeren mit, das alles für knapp über 30 E!

Das Fahrrad konnte hinter dem Haus abgestellt werden.

Leider kündigte Frau Raufer mir damals schon an, dass sie altersbedingt die Pension nur noch reduziert fortfahren möchte und auch eventuell kein Frühstück mehr anbieten möchte.

Daher unbedingt vorab telefonisch abklären, ob die Übernachtungsmöglichkeit noch besteht.


Sehenswertes auf dieser Radtour

Der Rheinfall

Quelle wikipedia

 

Der Rheinfall (alemannisch resp. schweizerdeutsch Rhyfall [ˈɾiːfal]), früher auch Grosser Laufen genannt, gehört mit dem gleich hohen Sarpsfossen in Norwegen zu den drei grössten Wasserfällen in Europa. Der Rheinfall befindet sich in der Schweiz auf dem Gebiet der Gemeinden Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen (rechtsufrig) und Laufen-Uhwiesen im Kanton Zürich (linksufrig), rund vier Kilometer westlich unterhalb der Stadt Schaffhausen.

Auf dem Weg vom Bodensee nach Basel stellen sich dem Hochrhein mehrfach widerstandsfähige Gesteine in den Weg, die das Flussbett verengen und die der Fluss in Stromschnellen und einem Wasserfall, dem Rheinfall, überwindet.

Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Der Kolk in der Prallzone hat eine Tiefe von 13 Metern. Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen (mittlerer Sommerabfluss: etwa 600 m³/s).

Auf ausgebauten Wegen erreicht man auf beiden Rheinseiten Aussichtsplattformen. Diese ragen teilweise weit über den Rhein hinaus. Am Rheinfallbecken in Neuhausen am Rheinfall liegt das Schlösschen Wörth. Von hier aus kann man mit Ausflugsbooten dicht an den Rheinfall heranfahren und sich auch am mittleren Felsen absetzen lassen. Die Besteigung der Aussichtsplattform mit naher Sicht auf den Fall erfolgt über schmale und steile Treppen. Ausserdem werden kleine und grosse Rheinfallrundfahrten sowie die Übersetzung zum Schloss Laufen angeboten, das in Laufen auf der Zürcher Seite über dem Rheinfall thront und u. a. von einer Jugendherberge genutzt wird. Auf der südlichen Seite beim Schloss Laufen sind die Wege im Jahr 2008 saniert worden und es wurde ein Glaslift installiert. Teile der Wege – der sogenannte Erlebnispfad, darunter die Aussichtsplattformen und der Lift – sind nun kostenpflichtig. Der Rheinfall wird regelmässig abends, jedoch nicht ganzjährig, durch eine Lichtanlage illuminiert.

 

Weitere Infos zum Rheinfall befinden sich auf der offiziellen Schweizer Homepage zum Rheinfall

 


Impressionen der Tagesetappe

Die Schweizer Staatsgrenze wird mit dem Fahrrad überschritten!

Ein Bild am Stadteingang in die Altstadt von Stein am Rhein, das ein Eidgenosse von mir gemacht hat.

 

Der Rheinfall von oben

 

und von unten gesehen

 

Das Thema Atomkraft ist an der deutsch-scheizer Grenze leider ein aktuelles Thema:-(

 

Meine Unterkunft für diese Nacht!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0