Der Wellnessweg im Waldachtal



Tourbeschreibung

Der Wellnessweg im Waldachtal (Lützenhardt) ist eine kleine Rundtour, welche keine körperliche Anstrengung mit sich bringt, sondern eher zum Entspannen und zur Ruhe kommen inspirieren soll.

Dazu sind auf diesem Rundweg mehrere Stationen angeordnet, welche den Begeher der Tour zu entspannenden, meditativen und beruhigenden Tätigkeiten anleitet.

Somit ist dieser Weg eine sehr inspirierende und abwechslungsreiche Strecke, auf der es sehr viel zu sehen gibt, welche nach Feierabend zum Entspannen und Entschleunigen gegangen werden kann oder mit der ganzen Familie an einem Sonntag-Nachmittag als Ausflugsziel dienen kann.

Startpunkt der Runde ist der Ortsmittelkern, wo mehrere Parkmöglichkeiten vorhanden sind, von hier aus geht es über einen kleinen Fußpfad entlang dem Breitenbach an der Minigolfanlage vorbei zum Waldsee in Lützenhardt. Alternativ befinden sich auch ein paar Parkplätze direkt am Waldsee.

Hier erfolgt der Einstieg auf dem Wellnessweg, welcher das erste Stück mit der dort auch vorhandenen Finnenbahn zusammen dem See entlang läuft.

Der Weg führt dem Tal des Breitenbachs entlang, und führt hinauf auf den Ochsenkopf, auf dieser Wegstrecke liegt ein Meditationspfad mit zwei Holzbrücken sowie eine Sitzgelegenheit an einem Wasserspiel.

Auf dem Ochsenkopf befinden sich anschließend zwei Hängematten zum entspannen und hier befinden sich auch drei kleinere natürliche kleinere Seen, welche für Libellen, Frösche und Pflanzen ein Biotop darstellen.

Vom Ochsenkopf führt die Strecke vorbei an der Feuerwehrhütte (Grillhütte mit Spielplatz), von dort aus hat man den Blick über Tumlingen . Auch befindet sich unmittelbar daneben gleich eine Windharfe, welche ich allerdings auch nach mehreren Besuchen des Wellnesswalds leider noch nie spielen gehört habe (auch an einem windigen Tag nicht).

Das letzte Stück der Strecke führt dann über ein angelegtes Gelände, in der sich die meisten Elemente des Wellnesswalds befinden. Hier befindet sich eine zentrale Hütte (ähnlich eines Tempels), von der vier verschiedene Pfade mit unterschiedlichen Materialien in vier Richtungen verlaufen, an jedem Ende wird der Begeher mit einem meditativen Ziel erwartet.

Daneben liegen mehrere Klangbrunnen, bei denen dem Tropfen des Wassers zugehört werden kann.

Nach diesem meditativen und entspannenden Einschub geht es dann voller Kraft und Energie wieder ein paar Meter bergab zum Ufer des Waldsees, wo die Rundtour Wellnessweg endet.

 

Tourdaten    
     
Startpunkt: Lützenhardt  
Ziel: Wellnesswald  
Streckenlänge: 5km  
Höhenmeter: 86m  
Tourtyp: entspannte Rundwanderung  

GPS Track zum download:



Impressionen des Wellnesswegs

Startpunkt der Rundtour Wellnessweg ist der Waldsee in Lützenhardt

Die ersten Meter geht es auf der gut gedämpften Finnenbahn entlang, welche ebenfalls eine Attraktion in Lützenhardt ist.

Der Wellnessweg ist mit einem orangenen Symbol wie alle andern Rundwege im Waldachtal gut ausgeschildert, das blaue Symbol ist der Finnenbahn zugeordnet

Der erste Teil der Strecke verläuft auf gut befestigten Waldwegen an einem Wasserreservoir vorbei. Auf diesem Wegeabschnitt verläuft ebenfalls der Ost-Radweg

Die erste Station auf der Strecke ist die Wasserbegegnung. Alle Stationen des Wellnesswegs sind mit ausführlichen Hinweistafeln markiert und die Beschreibung des Orts sowie die Möglichkeiten dort werden hierauf erläutert.

Auf diesen drei blauen Holzstühlen kann dem plätschern des Wassers gelauscht werden!

Daneben liegt, von einem Wassergraben umgeben, die goldene Kugel aus dem Märchen "Der Froschkönig"

Dieser hölzerne Weg führt über den Breitenbach und anschließend zurück zum Waldsee, für all die, welche den Wellnessweg bereits hier verlassen möchten. Für mich geht es weiter in Richtung Ochsenkopf!

Die nächste Station ist der Meditationspfad, dieser beginnt und endet mit einer Brücke. Dazwischen liegt eine Strecke des Schweigens.

Nach der Beschreitung des  Meditationspfad geht es ein paar wenige Meter aufwärts auf die Höhe des Ochsenkopfs.

Entlang der Strecke wachsen überall Heidelbeersträucher sowie viel grünes Moos. Der Untergrund besteht typischerweise aus rotem Buntsandstein und ist ein sehr feuchtes Quellgebiet.

Oben auf dem Ochsenkopf angekommen, laden erst einmal zwei Hängematten zum Entspannen ein, dabei kann die Stille des Waldes genossen werden.

Direkt daneben liegen drei Biotope, welche im Sommer gut vom Schilf getarnt sind!

Das zweite liegt unmittelbar daneben und im Sommer sind mir hier schon viele verschiedene Libellen begegnet!

Der dritte Tümpel ist nicht vom Schilf eingenommen, dafür führt ein abgestorbener Baumstamm wie eine Brücke darüber hinweg.

Ober an der Feuerwehrhütte von Hörschweiler befindet sich eine offizielle Tafel, welche die Rundtour Wellnessweg um den Ochsenkopf beschreibt!

Auf der Höhe geht es dann vorbei an der Windharfe, welche ich allerdings noch nie spielen gehört habe. Hierfür muss wahrscheinlich ein halber Orkan über das Walddachtal hinwegfegen!

Nach der Windharfe geht es zum Hauptteil des Wellnesswegs, hier sind vielerlei unterschiedlicher Attraktionen aneinandergereiht.

Dieser Unterstand, welcher von der Form ein wenig an einen asiatischen Tempel erinnern lässt, ist der zentrale Punkt der Anlage. Von hier aus führen die vier unterschiedlichen Wege in die vier Himmelsrichtungen und der Einsatz von unterschiedlichen Materialien steht im Vordergrund.

Eine der vier sogenannten "Fühlsäulen" besteht aus gebranntem Ton.

Hier endet einer der vier Wege, welche vom Unterstand wegführt.

Auf dem Rückweg geht es an drei Portalen vorbei, welche zu kreisrunden Plätzen führen, wo Tropfbrunnen stehen. Hier kann dem unterschiedlichen Plätschern des Wassers gelauscht werden.

Einer der drei Tropfbrunnen. Nachdem dem Tropfen des Wasers ausgiebig zugehört worden ist, kann der Rückweg zum Waldsee ganz entspannt und frisch erholt angetreten werden:-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0