Drei-Täler-Radweg / Neckartal, Glatttal und Kinzigtal



Tourbeschreibung

Das Radwegezeichen "Drei-Täler-Radweg" im Glatttal hat in der Vergangenheit schon öfters meine Aufmerksamkeit erweckt und war diesen Sommer Grund dazu diesen Radweg zu erforschen. Und inzwischen habe ich es auch geschafft, den ganzen Verlauf in drei Etappen zu befahren, hier liegt auch der Vorteil darin, dass der Radweg fast direkt an meiner Haustüre vorbeiläuft.

Und genau an dieser Stelle bei Glatt wird dieser Drei-Täler-Radweg in fast genau zwei gleich große, gut fahrbare Tagesetappen unterteilt.

Somit kann nach der ersten Tagesetappe auf dem Neckartalradweg die erste Tagestour im Glatttal auf dem Glatttalradweg beendet werden und am nächsten Tag geht es dann auf dem Kinzigtalradweg weiter in Richtung Rheintal.

Hier bieten sich auch in den Ortschaften Glatt, Loßburg oder auf dem Schömberg mehrere nette Übernachtungsmöglichkeiten an, und die Ortschaften sind mitten in der herrlichen Lage des Nordschwarzwalds gelegen.

Ich selbst habe eine Tagestour dem Neckartalradweg bis zur Neckarquelle gewidmet und eine zweite Tagestour dem Kinzigtalradweg bis zum Rhein.

Das Zwischenstück auf dem Glatttalradweg und im Heimbachtal nach Loßburg habe ich auf zwei abendlichen Radtouren recherchiert, was nicht ganz einfach war, da dieses Wegestück nur schlecht und lückenhaft ausgeschildert ist.

Aus all diesen GPS-Informationen habe ich dann den kompletten Drei-Täler-Radweg zusammengesetzt!

Tourdaten    
     
Startpunkt: Villingen im Schwarzwald (Bahnhof)  
Ziel: Kehl (Grenzübergang Straßburg)  
Streckenlänge: 189km  
Höhenmeter: 1931m  
Tourtyp: Einwegstrecke  

Gps Track zum download:



Ortschaften am Drei-Täler-Radweg

Am Neckartalradweg

  • Villingen Schwenninmgen (0km)
  • Schwenningen (9,8km)
  • Trossingen Bahnhof (16km)
  • Deißlingen (20,1km)
  • Lauffen ob Rottweil (22,6km)
  • Bühlingen (25,4km)
  • Rottweil (28,5km)
  • Talhausen (39km)
  • Epfendorf (42,6km)
  • Altoberndorf (46,3km)
  • Oberndorf am Neckar (49,4km)
  • Aistaig (51,9km)
  • Sulz am Neckar (60,7km)
  • Fischingen (65,7km)

 

Am Glatttalradweg

  • Neckarhausen (68,2km)
  • Glatt (70,4km)
  • Hopfau (74,6km)
  • Bettenhausen (77,6km)
  • Leinstetten (80,2km)

 

Übergangsstück durchs Heimbachtal ins Kinzigtal

  • Romsgrund (84,7km)
  • Dottenweiler (86,7lm)
  • Loßburg (89,4km)
  • Büchenberg (91km)
  • Ödenwald (93,1km)
  • Schömberg (95,7km)

 

Am Kinzigtalradweg

  • Alpirsbach (103,3km)
  • Rötenbach  (105,8km)
  • Schenkenzell  (110km)
  • Schiltach (113,4km)
  • Vorderlehengericht (116,8km)
  • Schmelze  (118,4km)
  • Halbmeil  (120,1km)
  • Wolfach  (124,4km)
  • Kirnbach  (126,7km)
  • Hausach (129,4km)
  • Fischerbach  (135,3km)
  • Haslach am Kinzigtal  (137,8km)
  • Bollenbach  (140,8km)
  • Steinach im Kinzigtal  (142,7km)
  • Biberach (Baden)  (148,2km)
  • Fröschbach  (150,9km)
  • Schönberg  (151,8km)
  • Bergach  (154,1km)
  • Strohbach  (155,3km)
  • Gengenbach  (157,1km)
  • Ohlsbach  (163km)
  • Ortenberg  (165,7km)
  • Offenburg  (171,2km)
  • Bühl (173km)
  • Griesheim (174,4km)
  • Willstätt (178,5km)
  • Kehl (187,8km)
  • Rheinbrücke Straßburg (189,5km)




Drei-Täler-Radweg / Alternativroute

Tourbeschreibung

Die Alternativroute des Drei-Täler-Radwegs ist eine abgekürzte Variante der ursprünglichen obenstehenden Radstrecke. Im Bereich Loßburg / Alpirsbach wird eine Vereinfachung vorgenommen, die Strecke verläuft nicht über die Ortschaft Schömberg hinab ins Kinzigtal, schon kurz vor der Ortschaft Loßburg wird direkt auf den Kinzigtalradweg übergegangen.

Von der Gesamtstreckenlänge entfallen ca. 3km und an Höhenmetern werden ca. 100 Höhenmeter eingespart.

Tourdaten    
     
Startpunkt: Villingen im Schwarzwald (Bahnhof)  
Ziel: Kehl (Grenzübergang Straßburg)  
Streckenlänge: 186km  
Höhenmeter: 1857m  
Tourtyp: Einwegstrecke  

Gps Track zum download:



Ortschaften am Drei-Täler-Radweg (Alternativroute)

Am Neckartalradweg

  • Villingen Schwenninmgen (0km)
  • Schwenningen (9,8km)
  • Trossingen Bahnhof (16km)
  • Deißlingen (20,1km)
  • Lauffen ob Rottweil (22,6km)
  • Bühlingen (25,4km)
  • Rottweil (28,5km)
  • Talhausen (39km)
  • Epfendorf (42,6km)
  • Altoberndorf (46,3km)
  • Oberndorf am Neckar (49,4km)
  • Aistaig (51,9km)
  • Sulz am Neckar (60,7km)
  • Fischingen (65,7km)

 

Am Glatttalradweg

  • Neckarhausen (68,2km)
  • Glatt (70,4km)
  • Hopfau (74,6km)
  • Bettenhausen (77,6km)
  • Leinstetten (80,2km)

 

Übergangsstück durchs Heimbachtal ins Kinzigtal

  • Romsgrund (84,7km)
  • Dottenweiler (86,7lm)
  • Loßburg (89,4km)

 

Am Kinzigtalradweg

  • Alpirsbach (100,3km)
  • Rötenbach  (102,8km)
  • Schenkenzell  (107km)
  • Schiltach (110,4km)
  • Vorderlehengericht (113,8km)
  • Schmelze  (115,4km)
  • Halbmeil  (117,1km)
  • Wolfach  (121,4km)
  • Kirnbach  (123,7km)
  • Hausach (126,4km)
  • Fischerbach  (132,3km)
  • Haslach am Kinzigtal  (134,8km)
  • Bollenbach  (137,8km)
  • Steinach im Kinzigtal  (139,7km)
  • Biberach (Baden)  (145,2km)
  • Fröschbach  (147,9km)
  • Schönberg  (148,8km)
  • Bergach  (151,1km)
  • Strohbach  (152,3km)
  • Gengenbach  (154,1km)
  • Ohlsbach  (160km)
  • Ortenberg  (162,7km)
  • Offenburg  (168,2km)
  • Bühl (170km)
  • Griesheim (171,4km)
  • Willstätt (175,5km)
  • Kehl (184,8km)
  • Rheinbrücke Straßburg (186,5km)

Der Drei-Täler-Radweg

Der Drei-Täler-Radweg ist ein Radfernweg, der im Schwarzwald in Villingen-Schwenningen startet und von dort aus bis nach Kehl / Straßburg führt. Dabei werden die drei Täler vom Neckar, der Glatt und der Kinzig befahren.

Im Neckartal wird dabei ein Teilstück des Neckartalradwegs befahren, im Glatttal der Glatttalradweg und im Kinzigtal der Kinzigtalradweg bis Offenburg.

Ab hier wird dann weiter der Kinzig gefolgt bis zum Rhein nach Kehl/Straßburg.

Die Streckenlänge beträgt ca. 200km und es ist empfehlenswert, die Strecke in Villingen Schwenningen zu starten.

Dann verläuft die Strecke mit nur kleinen und mäßigen Steigungen meist eben oder flussabwärts und ist somit relativ einfach zu bewältigen.

Von Villingen Schwenningen führt die Strecke durch das Neckartal auf dem Neckartalradweg über Rottweil, Oberndorf und Sulz bis kurz vor Glatt.

An der Weggabelung in der Nähe von Neckarhausen mündet die Glatt in den Neckar und hier geht es dann nahtlos an der Weggabelung nach links auf den Glatttalradweg ab.

Der Glatt wird dann flussaufwärts auf einem durchgängigen Radweg bis nach Leinstetten gefolgt, hier geht es dann in der Ortsmitte rechts auf einem landschaftlich sehr schön gelegenem Radweg aufwärts ins Heimbachtal nach Loßburg.

In Loßburg geht es dann durch die Ortsmitte hinauf auf die einsam gelegene Ortschaft Schömberg, ein Teilort von Loßburg.

Auf diesem Wegabschnitt wird ein Großteil aller anfallenden Höhenmeter auf einem kleinen Wegstück gemacht, ca. 360 Höhenmeter auf 12,5km und in diesem Teilabschnitt ist der Drei-Täler-Radweg auch versteckt und sehr vereinzelt mit dem offiziellen Radwegsymbol ausgeschildert (siehe oberes Bild).

In Schömburg angelangt, führt dann die Strecke wieder ca. 320 Höhenmeter abwärts nach Alpirsbach auf den Kinzigtalradweg (teilweise ist hier noch eine alte Beschilderung des Kinzigtalradwegs angebracht), auf diesem Wegabschnitt geht es teilweise sehr steil bergab, vor allem zu Beginn der Ortschaft Alpirsbach.

Ab Alpirsbach wird dann bis Offenburg der Kinzigtalradweg befahren, dieser verläuft über Hausach und Gengenbach zur Stadtmitte nach Offenburg.

Ab hier gibt es dann keine Ausschilderung des Kinzigtalradwegs mehr, aber der Euroradweg nach Kehl ist ab dem Bahnhof Offenburg ausgeschildert.

In Kehl angelangt, geht es dann über die Rheinbrücke "Passerelle des Deux Rivers" hinüber nach Straßburg oder alternativ auf dem Rheinradweg weiter.

 

Streckenverlauf

Der Drei-Täler verläuft in der Regel auf ruhigen Nebenstraßen, Landstraßen  bzw. überwiegend auf Radwegen. In Ortschaften befindet sich der Streckenverlauf auf ruhigen Verkehrsstraßen und Teilstücke der gesamten Strecke verläuft auf gut befestigten Kieswegen.

Von Villingen-Schwenningen beginnend, in  Richtung Straßburg fahrend, müssen relativ wenige Höhenmeter bewältigt werden, die größten Anstiege liegen zwischen Leinstetten nach Lossburg bis zum Schömberg.

 

Es sollt an dieser Stelle keine Verwechslung mit dem ebenfalls als Drei-Täler-Täler-Radweg bezeichnete Strecke im Donautal zwischen Simbach und Pfarrkirchen bzw. im Altmühltal entstehen.


Befahrene Fernradwege

Neckartalradweg:


Kinzigtalradweg:



Literatur zum Drei-Täler-Radweg

Bikeline Flussradwege Schwarzwald. Tour de Murg, Kinzigtal-Radweg, Enztal-Radweg, Nagoldtalradweg, Schwarzwald Panorama-Radweg, 1 : 75 000, 670 km, wetterfest/reißfest, GPS-Tracks

 

In diesem Buch stellen wir eine Auswahl der schönsten Fluss-Radwege im wunderbaren Schwarzwald und außerdem den Schwarzwald Panorama-Radweg vor. Die Tour de Murg führt durch das liebliche Murgtal von Rastatt nach Freudenstadt, hier schließt der Kinzigtal-Radweg an und zeigt Ihnen die beliebte Ferienregion entlang des Flüsschens Kinzig zwischen Freudenstadt und Offenburg in der Rheinebene. Auf dem Enztal-Radweg lernen Sie die Geschichte der Flößerei und das Flößerhandwerk von der Enzquelle bis zum Neckar kennen. Der Nagoldtal-Radweg beginnt beim Nagoldursprung bei Besenfeld und mündet in Pforzheim in den Enztal-Radweg. In Pforzheim startet die letzte Tour der Schwarzwald Panorama-Radweg, der von Norden nach Süden über die schönsten Höhen des Schwarzwaldes verläuft. Auf insgesamt rund 636 Kilometern lernen Sie den herrlichen Schwarzwald mit all seinen Schätzen, Kulturgütern, lieblichen Orten, wunderbaren Naturschauspielen, prächtigen Städten und herrlichen Leckereien kennen und lieben!

 


Freudenstadt - Baiersbronn - Simmersfeld - Lossburg - Alpirsbach: Wanderkarte mit Kurzführer, Radwegen und Loipen. GPS-genau.1:25000 (KOMPASS-Wanderkarten, Band 878)                                

 

KOMPASS Wanderkarten enthalten alles Wissenswerte zum Wandern wie aktuelle Wanderwege, empfehlenswerte Routen und wichtige touristische Informationen. Doch können unsere Wanderkarten meist mehr, sind sie nicht nur eine reine Wanderkarte sondern fungieren sie auch als Skitouren- sowie Bikekarte, siehe Titelabbildung. Der topographische Inhalt der Karte wird dabei bei aller Detailgenauigkeit leicht lesbar und anschaulich dargestellt. Abgerundet wird das Angebot der Wanderkarte mit einem übersichtlich gestalteten Beiheft mit zahlreichen Farbfotos. Das Heft informiert über Orte und Schutzhütten sowie empfehlenswerte Touren, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen. Die KOMPASS Wanderkarten überzeugen durch - eine GPS-genaue und aktuelle Karte zur einfachen Orientierung - den beigelegten Kurzführer zu Wissenswerten in der Region - Herstellung auf robustem reiß- und wetterfesten Papier

 


Neckar-Radweg: Von der Quelle nach Mannheim 1:50.000, 367 km. GPS-Tracks-Download, wetterfest/reißfest (Bikeline Radtourenbücher)

 

Der rund 370 Kilometer lange Neckar-Radweg verbindet höchst unterschiedliche Landstriche: Vom feucht-kühlen Schwenninger Moos tritt der Neckar die Reise auf der Schwäbischen Weinstraße an und durchdringt dann den geheimnisvollen Odenwald, wo nach jeder Flussschleife aufs Neue eine majestätische Burg die Reisenden überrascht. Kontrastreich folgt auf die kleinen Uhrenwerkstätten im Schwarzwald die Metropole Stuttgart als pulsierendes Ballungszentrum. Nürtingen, Marbach oder Hirschhorn sind idyllische Kleinstädte am Fluss der Dichter , während Tübingen, Heidelberg oder Mannheim Kulturstätten der Superlative darstellen.

 


Neckartal-Radweg, von der Quelle im Schwarzwald nach Mannheim: Fahrradführer mit Routenkarten im optimalen Maßstab. (KOMPASS-Fahrradführer, Band 6282)

 

Die KOMPASS Fahrradführer überzeugen durch: ● benutzerfreundliche Karten mit präzisen Wegbeschreibungen ● übersichtliches Tourenprofil für eine optimale Planung ● reiß- und wetterfestes Papier für jede Witterung ● persönliche Empfehlungen der Autoren Für eine einfache Planung & ideal für unterwegs!



Ähnliche Radtouren

Kurzberschreibung

Diese Radtour verläuft von Horb am Neckar zur Neckarquelle am Schwenninger Moos. Hin- und Rückfahrt benutzen weitgehend den Neckartalradweg, bei Rottweil gibt es eine kleine Variation.

 


Kurzbeschreibung

Mit dem Fahrrad auf dem Kinzigtalradweg entlang, von der Quelle bis zur Mündung oder auch eine Tagestour von Schopfloch bis nach Kehl / Straßburg.

 


Kurzbeschreibung

Rundtour mit dem Fahrrad durch das Glatttal der Glatt entlang, großteils auf dem Glatttalradweg. Von der Mündung der Glatt in den Neckar bis Dornstetten.



Impressionen

Die Neckarquelle (der Neckarursprung) am Schwenninger Moos

Das Hofgut Neckarburg am Neckartalradweg nach Rottweil

Das Wasserschloss Glatt am Glatttalradweg in Glatt

Die Idyllische Ortschaft Schömberg bei Loßburg wo auch Übernachtungsmöglichkeiten bestehen.

Das Schloß Ortenberg am Eingang in das Kinzigtal

Die Mündung der Kinzig in den Rhein bei Kehl


Kommentar schreiben

Kommentare: 0