Tag 05 Von Oberstaufen nach Überlingen


Tourbeschreibung

Nachdem ich einen schönen Abend bei viel leckerem italienischen Essen in Oberstaufen verbracht hatte, ging es am nächsten Tag in der Frühe weiter, dieses mal ohne Navi.

Ich orientierte mich deshalb an den bikeline-Karten und die letzte Etappe auf dem Bodensee-Königssee-Radweg bis Lindau war auch überschaubar. Die letzten Meter ging es dann (Zitat meiner Vermieterin "ins Loch runter") fast nur noch bergab und ich stand kurz vor Mittag in Lindau, wo ich dann eine Pause bei einem Vesper machte.

Dann ging es weiter auf dem Bodenseeradweg, die Etappe von Lindau bis Langenargen kannte ich bereits aus einem anderen Sommerurlaub. Das Ziel war an diesem Tag Überlingen, welches ich auch am frühen Nachmittag um ca. 16:00 erreichte und ich wollte mir noch einen schönen Tag am Bodensee machen. Allerdings zeigte es sich, dass die Zimmersuche nach einer preisgünstigen Unterkunft für eine Übernachtung in Überlingen nicht ganz so einfach ist.

Ich hatte die Wahl zwischen einer Absteige um ca. 30 Euro (ich hätte vor dieser noch ca. 1 Stunde auf die Anfahrt des Vermieters warten müssen) und dem Hotelzimmer von 70 Euro, somit war die Wahl relativ einfach und ich bezog ein nagelneu renoviertes Zimmer mit luxuriösem Badezimmer.

Am Abend genoss ich noch ein wenig das schöne Wetter auf der Strandpromenade in Überlingen, diese war jedoch unter der Woche fast ausgestorben.

Tourdaten    
     
Startpunkt: Oberstaufen  
Ziel: Überlingen  
Streckenlänge: 110km  
Höhenmeter: 871m  
Tourtyp: Tagesetappe  

Gps Track zum download:



Ortschaften am Radweg

  • Oberstaufen (0km)
  • Ranzenried (3,9km)
  • Stiefenhofen (5,2km)
  • Mittelhofen (6,4km)
  • Rutzhofen (6,7km)
  • Heimhofen (8,3km)
  • Schönau (9,7km)
  • Röthenbach (12,1km)
  • Zwirkenberg (15,km)
  • Malleichen (17,4km)
  • Eglofstal (21,2km)
  • Edelitz (23,6km)
  • Lengatz (24,4km)
  • Maria-Thann (26,2km)
  • Muthen (27,3km)
  • Bleichen (29,4km)
  • Wigratzbad (30,8km)
  • Hergatz (31,5km)
  • Obermützenbrugg (34,3km)
  • Stockenweiler (36,8km)
  • Hergensweiler (38,2km)
  • Schlachters (41,8km)
  • Hubers (43,4km)
  • Hangnach (44,8km)
  • Oberhochsteg (46,5km)
  • Zech (47,9km)
  • Reutin (50,1km)
  • Lindau am Bodensee (51,1km)
  • Lindau Insel (52,5km)
  • Bad Schachen (56,3km)
  • Reutenen (57,6km)
  • Wasserburg am Bodensee (59,1km)
  • Nonnenhorn (61,9km)
  • Kressbronn am Bodensee (63,9km)
  • Tunau (65,5km)
  • Schnaidt (66,3km)
  • Gohren (67,1km)
  • Langenargen (70,2km)
  • Gmünd (73,1km)
  • Eriskirch (74,2km)
  • Seewiesenesch (76,6km)
  • Friedrichshafen (79,3km)
  • Seemoos (82,6km)
  • Manzell (83,8km)
  • Fischbach (85,1km)
  • Immenstaad am Bodensee (89,7km)
  • Hagnau am Bodensee (93,9km)
  • Meersburg (98,0km)
  • Unteruhldingen (102,4km)
  • Oberuhldingen (104,4km)
  • Birnau (105,9km)
  • Nußdorf (107,9km)
  • Überlingen (110,9km)

Befahrene Fernradwege

Bodensee-Königssee-Radweg:


Bodensee-Radweg:



Literatur zum Radweg

RWK 237 Leporello Bodensee-Königssee-Radweg

 

Kundenbeschreibung Amazon:

Die Karte stellt den Bodensee-Königssee-Radweg in voller Länge und im Umkreis von ca. 10 km dar, also dem Entfernungsbereich, der für die Quartiersuche entlang des Weges für Radler relevant ist. Ferner werden noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einige Einkehr -und Übernachtungstipps präsentiert. Einzig die Angabe des Höhenprofils fehlt.

 


bikeline Radtourenbuch Bodensee-Radweg: Rund um den Bodensee, Überlinger See und Untersee 1:50 000, 260 km, GPS-Tracks Download, wetterfest und reißfest (Bikeline Radtourenbücher)

 

Dieses Radtourenbuch führt Sie rund um den Bodensee, Überlinger See und Untersee (260 km). Der Bodensee - das Bindeglied dreier Länder hält allerlei kulturell Interessantes für Sie bereit und lädt aufgrund seines milden Klimas vor allem zum Frühjahrs- und Herbstradeln ein. Zahlreiche Attraktionen wie z. B. die Blumeninsel Mainau, das Droste-Museum, Konstanz, Bregenz und Stein am Rhein liegen auf Ihrem Weg.

 



Übernachtungsmöglichkeit

Name: Hotel / Restaurant Bürgerbräu
Adresse: Aufkircher Str. 20, 88662 Überlingen
Telefon: 07551 / 92740

Zimmerpreis

pro Nacht

(Einzelzimmer

mit Frühstück):

ca. 70 E

Homepage:

Bürgerbräu Überlingen

Unterstellmöglichkeit

Fahrrad

in Garage

Preis / Leistung

mittelmäßig - gut

Beschreibung

Das Restaurant Bürgerbräu der Familie Metzler liegt abseits vom Ufer des Bodensees am Rand der Altstadt von Überlingen. Im Restaurant kocht unter anderem der ein Stück durch die Medien bekannt gewordenen Koch Simon Metzler und auf der Speisekarte stehen ausgefallene und ausgewählte Gerichte, die Preise dafür liegen allerdings >20E!

Die Zimmer sind neuwertig renoviert und in einem sehr guten Zustand, vor allem das sehr moderne und schöne Badezimmer ist mir positiv aufgefallen, die Größe des Zimmers war allerdings eher beengt.

Der Empfang in der Gaststätte ist dehr herzlich und um das Leibliche Wohl wird bestens gekümmert. Auch war das Frühstücksbuffet sehr fürstlich (mit Räucherlachs / frisch zubereiteten Eiergerichten / erlesene Tees) aber das ganze hatte auch seinen Preis von 70E. Der touristisch begehrte Raum Bodensee ist eben für Radfahrer kein Gebiet mit günstigen Unterkunftmöglichkeiten für eine Nacht für Radfahrer mit schmalem Geldbeutel, daher auch kein Preis / Leistung gut.

 


Wandern rund um Oberstaufen

Wanderung zum Hochgrat

Diese Wanderung führt von der Ortschaft Oberstaufen über Steibis bis zum Hochgrat, dem bekanntesten Gipfel im Allgäu. Von der Talstation aus geht es dann hinauf auf den Gipfel des Hochgrats.

 


Wanderung zum großen Alpsee

Diese Wanderung führt auf der Ebene über die Salmaser Höhe bis zum großen Alpsee. Dabei hat man oft den Blick hinüber zu den Alpen und kommt an so mancher idyllischen Alpe vorbei.

 


Gratwanderung Nagelfluhkette

Wandern auf der bekannten Nagelfluhkette, wo die sehr bekannte Gratwanderung vom Gipfel des Hochgrads bis zur Mittagsbahn führt, wo es wieder bergab zum großen Alpsee geht.

Diese Etappe führt vom Gipfel des Hochgrats zum Gründleskopf.

 



Impressionen dieser Tagesetappe

Von Oberstaufen ging es bald überwiegend nur noch bergab in Richtung Bodensee

 

Schloss Syrgenstein bei Lindau

 

Am Ufer des Bodensees bei Lindau

 

Die Schweizer Alpen auf der anderen Seite des Sees

 

Die Weinberge am Seeufer

 

Die Wallfahrtskirche in Birnau

 

Und eine Kampfkatze in Überlingen, welche ihren Liegeplatz verteidigt!

 

Meine Unterkunft an diesem Abend

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0