Mit dem Trekkingrad auf Tour!


Willkommen beim Trekkingradler

Erlebnisse und Erfahrungen teilen oder austauschen

Auf dieser Homepage möchte ich meine Erfahrungen und Erlebnisse, welche ich in den letzten Jahren mit meinem Trekkingrad und Wandern gesammelt habe, in Form von Bildern, Tourberichten und GPS-Tracks teilen und vorstellen.

Da ich die Natur nicht nur auf dem Fahrrad genieße, sondern auch zu Fuß, möchte ich den Inhalt auch nicht nur auf das reine Radfahren beschränken sondern auch über so manche schöne Wandermöglichkeit hier um Schopfloch bei Freudenstadt, um den Heimatort Unteriflingen / Oberiflingen, der Schwäbischen Alb oder im Allgäu aufzeigen.

Da hier rund um Schopfloch in den Höhenlagen des Schwarzwalds und des Randgebiets einige Möglichkeiten für eine gute Fernsicht sind, habe ich mich auch diesem Thema ein Stück weit gewidmet und möchte hiervon zukünftig berichten.

Dabei soll diese Homepage nicht zum Monolog dienen, ich freue mich auch über Rückmeldungen oder Kommentare und den Austausch von Informationen, Anregungen und Erfahrungen!

Und über eine Homepage, die mit Leben und schönen Erlebnissen gefüllt wird:-)

Daher ist diese Homepage auch ständig in Aktualisierung und Erweiterung.

Und ich hoffe, dass für zukünftige Erlebnisse auf dem Rad und zu Fuß immer genügend Kreativität und Träume vorhanden sind!


Neuigkeiten

Dezemberradtour zum Rauschbart Horb

Am heutigen sonnigen Freitag im September konnte ich nach einigen (unfreiwilligen) fahrradfreien Tagen (bedingt durch die kurze Tageslänge, eine andauernde Erkältung & Regenwetter) mal wieder bei strahlendem Sonnenschein eine kleine Radrundtour durchführen, bevor dann in den nächsten Tagen der erste Schnee im Schwarzwald fallen soll.

In Dornstetten startete die Radtour direkt an der Haustüre und von hier aus ging es über Altheim zum Biergarten Rauschbart in Horb, welcher zu dieser Jahreszeit natürlich geschlossen war. Die Hinfahrt verlief in strahlendem Sonnenschein und die Temperaturen betrugen noch relativ angenehme 10°C im Sonnenschein, doch in den schattigen Passagen musste ich sehr vorsichtig sein, da der Untergrund teilweise noch gefrohren und vereist war.

Nachdem ich am Biergarten Rauschbart bei der schon tiefstehenden Sonne kurz die Aussicht über das Neckartal genossen hatte, machte ich mich auch relativ zügig auf den Heimweg, denn bereits ab 16:30 wird es aktuel schon dämmrig. Bei relativ kräftigen und kaltem Gegenwind mit 5°C fuhr ich dann gegen 16:30 die letzten Kilometer in Richtung Dornstetten und wurde hier auf Grund des Winds mit einer sehr klaren Sicht in Richtung der Schweizer Alpen belohnt und konnte in der Dämmerung noch das schöne Bild in Blickrichtung des Tödis und des Clariden machen!

Nach 48km und 670 Höhenmetern konnte ich dann auch die Radtour noch vor Sonnenuntergang beenden und genoss anschließend eine warme Dusche zum aufwärmen.

Eine  GPS-Track einer ähnlichen (wintergeeigneten / matschfreien) Radtour zum Rauschbart in Horb habe ich bereits in der Vergangenheit bei gpsies hochgeladen:

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour auf den Kandel bei Waldkirch - Video

Meine letzte Schwarzwaldradtour im Jahr 2019 führt mich im Spätsommer hoch auf den Gipfel des Kandels bei Waldkirch. Inspiriert durch den Streckenverlauf des SURM's, der Schwarzwald Ultraratmarathons, möchte ich mal den höchsten Punkt des ambitionierten Radrennens erkunden. Mein Startpunkt ist Heuweiler im Glottertal, zwischen den Weinbergen geht es die ersten Höhenmeter aufwärts nach St. Peter. Von hier aus fahre ich mit einer atemberaubenden Aussicht in Richtung Feldberg hoch auf den Gipfel des Kandels. Nach einer kurzen Stärkung an einem stillgelegten Skilift fahre ich dann die letzten Höhenmeter hoch bis zum Gipfel des Kandels, wo ich ausführlich die Aussicht über den Schwarzwald genieße. Die kurze aber schnelle Abfahrt folgt anschließend nach Waldkirch, wo ich dann die letzten Kilometer im Elztal zurück zum Ausgangspunkt der Radtour entlang fahre.

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour nach Nordrach und Durbach - Video

Eine meiner letzten Schwarzwaldradtouren im Sommer 2019 führt mich über die Höhenlagen des mittleren Schwarzwalds hinab in die Weinanbaugebiete bei Durbach. Von Dornstetten fahre ich am frühen Morgen über Freudenstadt hinauf auf den Zwieselberg und anschließend führt mich die Strecke oberhalb des Wolftals in Richtung Bad Peterstal-Griesbach. Nach einer kurzen Mittagspause auf der Höhenlage mit einer atemberaubenden Aussicht gibt es dann die Abfahrt hinab nach Nordrach, für mich bis zu dem Moment auch noch ein unbekannter Ort im Schwarzwald. Nachdem ich Nordrach-Kolonie und Nordrach mt dem Fahrrad erkundet habe fahre ich anschließend wieder auf die Höhenlage zum Mooskopf hinauf. Ab hier geht es dann auf Wanderpfaden hinab nach Durbach in die Weinanbaugebiete am Rande des Schwarzwalds. Die letzten Kilometer führen mich über Offenburg nach Gengenbach im Kinzigtal, wo ich dann die Heimfahrt mit der Kinzigtalbahn antrete.

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour zur Grünhütte bei Bad Wildbad - Video

Nachdem nun endlich der nass-graue November in den Schwarzwald eingezogen ist und das RAdfahren somit nur noch sehr eingeschränkt möglich ist, erinnere ich mich gerne zurück an meine sommerliche Radtouren mit dem MTB, wie z.B. die Radtour zur Grünhütte bei Bad Wildbad.

Im Video davon habe ich einige Momente festgehalten:

 

Mit dem Mountainbike durch den Nordschwarzwald zur Grünhütte bei Bad Wildbad und auf dem Enztalradweg - für mich eine entspannte Sommerradtour im August 2019!
Am frühen Morgn startet die Schwarzwaldradtour in Dornstetten und auf dem Schwarzwald-Panoramaradweg geht es über Seewald-Besenfeld zum Hochmoorgebiet bei Kaltenbronn, wo sich unter anderem auch die Grünhütte bei Bad Wildbad befindet. Dort lege ich eine kurze Mittagspause ein und danach fahre ich weiter auf den Sommerberg bei Bad Wildbad, wo sich unter anderem auch der Baumwipfelpfad befindet.
Nach einer kurzen aber sehr steilen Abfahrt durchquere ich die Stadmitte von Bad Wildbad und auf dem Enztalradweg fahre ich über Enzklösterle zurück nach Seewald-Besenfeld, von hier aus muss ich dann nur noch ein paar Kilometer leicht bergabwärts zurück nach Dornstetten rollen.

0 Kommentare

Radtour auf die Schwäbische Alb zur Salmendinger Kapelle

Am Freitag habe ich noch einmal den sonnigen Herbsttag und die Sommerzeit dazu ausgenutzt, eine größere Fahrradtour mit dem MTB zu machen.

Dieses hatte ich eigentlich schon im Keller eingemottet, da die Waldwege im Schwarzwald auf Grund der letzten Niederschlähge schon relativ matschig sind, doch für eine Radtour auf die Schwäbische Alb war das Mountainbike noch einmal ganz passend, da ich hier überwiegend auf

asphaltierten oder geschotterten Radwegen unterwegs war!

Am späten Morgen ging es in Dornstetten los und in Rottenburg am Neckar kreuzte ich das Neckartal in Richtung Mössingen. Danach galt es dann den Albtrauf zu überwinden und kurz vor der Ortschaft Salmendingen legte ich dann bei strahlendem Sonnenschein eine kurze Brotzeit ein. Gestärkt ging es dann die letzten 5km bis zum Fuße der Salmendinger Kapelle, wo ich die letzten Höhenmeter bis zur Kapelle das Fahrrad schieben musste, da die Pfade dort hinauf für Fahrräder gesperrt waren.

Oben angekommen genoß ich dann die weite Aussicht in Richtung Heckengäu und Schwarzwald und nach einer kurzen Verweildauer machte ich mich wieder auf den Weg zurück in den Schwarzwald.

Über das Starzeltal ging es über Hechingen zurück in das Neckartal und bei tiefstehender Abendsonne erreichte ich dann auch wieder den Rödelsberg in Schopfloch, wo ich an diesem Aussichtspunkt noch einmal einen Blick zurück zur Schwäbischen Alb warf!

Nach 155km und 2100 Höhenmetern war ich dann um 18:00 wieder zuhause, eine schöne und auch anspruchsvolle Radtour zu Ende der Radsaison, viele Momente habe ich mit der Kamera festgehalten, den GPS-Track habe ich bereits bei gpsies hochgeladen:

0 Kommentare

Radreisen

Tagestouren

Kontakt



GPS-Tracks vom Trekkingradler

Folgend die aktuelle Gesamtstreckenkarte von meinem gpsies-Profil (Der_Trekkingradler), wo jede Menge meiner Touren, welche ich natürlich auch alle selbstverständlich gefahren oder gewandert bin, abgebildet sind.

Die GPS-Tracks bei gpsies beschreiben kleine Radrunden, Radreisen, große Tagestouren, Wanderungen oder auch Skilanglaufstrecken.

Eine Auswahl an besonders ansprechenden, landschaftlich schönen, besonders sehenswerte und erlebnisreichen Touren und Radreisen habe ich hier auf dieser Seite aufgeführt und auch jede Menge an Bildern, Tipps oder Erfahrungen dazu erweiternd auf der jeweiligen Seite zusammengestellt.