Mit dem Trekkingrad auf Tour!


Willkommen beim Trekkingradler

Erlebnisse und Erfahrungen teilen oder austauschen

Auf dieser Homepage möchte ich meine Erfahrungen und Erlebnisse, welche ich in den letzten Jahren mit meinem Trekkingrad und Wandern gesammelt habe, in Form von Bildern, Tourberichten und GPS-Tracks teilen und vorstellen.

Da ich die Natur nicht nur auf dem Fahrrad genieße, sondern auch zu Fuß, möchte ich den Inhalt auch nicht nur auf das reine Radfahren beschränken sondern auch über so manche schöne Wandermöglichkeit hier um Schopfloch bei Freudenstadt, um den Heimatort Unteriflingen / Oberiflingen, der Schwäbischen Alb oder im Allgäu aufzeigen.

Da hier rund um Schopfloch in den Höhenlagen des Schwarzwalds und des Randgebiets einige Möglichkeiten für eine gute Fernsicht sind, habe ich mich auch diesem Thema ein Stück weit gewidmet und möchte hiervon zukünftig berichten.

Dabei soll diese Homepage nicht zum Monolog dienen, ich freue mich auch über Rückmeldungen oder Kommentare und den Austausch von Informationen, Anregungen und Erfahrungen!

Und über eine Homepage, die mit Leben und schönen Erlebnissen gefüllt wird:-)

Daher ist diese Homepage auch ständig in Aktualisierung und Erweiterung.

Und ich hoffe, dass für zukünftige Erlebnisse auf dem Rad und zu Fuß immer genügend Kreativität und Träume vorhanden sind!


Neuigkeiten

Schwarzwaldradtour auf den Feldberg

Meine letzte große Schwarzwaldradtour mit dem MTB führte mich am letzten Donnerstag und Freitag vom Nordschwarzwald bis in den Südschwarzwald auf den Feldberg, anschließend ging es noch weiter bis zum Bahnhof nach Donaueschingen mit kleinem Abstecher zur Donauquelle in der Stadtmitte.

Am ersten Tag startete meine Radtour vor der Haustüre in Dornstetten und über den Kienberg bei Freudenstadt ging es hoch auf die Höhenlage des Mittelschwarzwalds nach Zwieselberg, anschließend erfolgt die Abfahrt hinab in das Wolftal.

Auf dem Kinzigtalradweg ging es anschließend weiter bis nach Hausach und über das Gutachtal bei Hornberg gelangte ich wieder auf die Höhenlage, vorbei an der Elzquelle und Bregquelle führte die Strecke hoch auf den Brend. Der letzte Abschnitt der Tagesetappe verlief über Furtwangen bis zum Titisee, wo ich nach ca. 130 Tageskilometern und 2300 Höhenmetern den Abend geruhsam ausklingen ließ.

Am zweiten Tag startete ich gut gestärkt nach dem Frühstück vom Titisee zum Raimartihof wo ich den Feldsee besichtigte. Leider musste ich dann feststellen, dass rückseitig des Feldbergs kein Radweg bis zum Gipfel führt, nur bis zu Baldenweger Hütte.

Hier gab es aber kein Zurück mehr, die letzten 150 Höhenmeter schob und trug ich mein MTB bis zum Gipfel des Feldbergs. Anschließend erfolgte zur Belohnung die entspannte Abfahrt und über die Passhöhe Feldberg ging es hinab zum Schluchsee.

Dei letzten Kilometer führten über Lenzkirch nach Bräunlingen und am Kirnbergsee vorbei bis nach Donaueschingen wo ich nach ca. 80 Tageskilometern und 1500 Höhenmetern eintraf.

Hier hatte ich noch ca. 1 1/2 Stunden Wartezeit bis zu Eintreffen meiner Zugverbindung, somit schaute ich mir noch die Donauquelle (den Brunnen am Schloß) in der Stadtmitte von Donaueschingen an.

Nachdem dann die Heimreise mit dem Zug so verlief, wie geplant und ich pünktlich in Dornstetten eintraf, war es in allem eine sehr schöne und gelungene Radtour quer durch den Schwarzwald. Die GPS-Tracks habe ich bei gpsies hochgeladen, viele Momente der Radtour habe ich mit der Kamera festgehalten, ein Video folgt in Zukunft.

0 Kommentare

Mountainbiketour auf den Lochen - Video

Mountainbiketour zur Schwäbische Alb auf den Lochen bei Balingen im Frühling 2019.
Meine alljährliche obligatorische Radtour auf einen Gipfel der Schwäbischen Alb führt mich Ende Mai auf über den Lochenpass auf den Lochen bei Balingen. Die Hinfahrt erfolgt über das Neckartal in Richtung Empfingen / Kloster Kirchber, weiter nach Geislingen und Weilstetten bis kurz vor Balingen. Ab hier fahre ich dann auf dem Lochenpass hoch zum Lochenstein, die letzten 500m muss ich mein Fahrrad auf Wanderpfaden schieben oder tragen.
Dann stehe ich oben am Gipfelkreuz, genieße die atemberaubende Aussicht und anschließend gibt es eine stärkende Brotzeit. Der Rückweg verläuft über Hausen am Tann und Schämberg entlang der Schlichem in Richtung Neckartal. Kurz vor Epfendorf, wo die Schlichem in den Neckar mündet, mache ich noch einen Abstecher in die Schlichemklamm. Die letzten Kilometer meienr Radtour führen dann auf dem Neckartalradweg wieder zurück in Richtung Dornstetten.

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour zur Badener Höhe & Bühlerhöhe

Am Freitag startete meine Radtour durch den Nordschwarzwald mit dem Mountainbike zur Badener Höhe und Bühlerhöhe.

Da es an diesem Tag wieder Temperaturen um die 28-30°C geben sollte entschied ich mich für diese Ziele auf der Höhenlage des Schwarzwalds, da es dort allerdings auch sehr sonnig und heiß werden sollte, startete ich meine Radtour am frühen Morgen.

Von Dornstetten ging es um ca. 7:00 am Pfahlberg los und über Musbach über das Reichenbachtal erreichte ich auf direktem Weg das Murgtal. Hier folgte ich anschließend dem Murgtalradweg flussabwärts bis nach Schönmünzach. Als es langsam wärmer wurde ging es über das Tal der Schönmünz flussaufwärts durch das Tal der Schönmünz bis zum Seibeleseck.

Vorbei am Mummelsee und der Hornisgrinde führt meine Tour über Sand hoch zur Badener Höhe, wo sich ein Aussichtsturm befindet. Dieser ist aber seit einigen Woche wegen Restaurationsarbeiten am Turm leider geschlossen und somit blieb mir die atemberaubende Weitsicht über den Schwarzwald leider verwehrt. Aber ich nutze eine der zahlreichen Bänke am Turm der BAdener Höhe um eine kurze Mittagspause einzulegen.

Gestärkt ging es dann auf den Rückweg welcher mich am ehemaligen Hotle Bühlerhöhe vorbeiführte, leider ist die Hotelanlage des leerstehenden Hotels auch für Privatpersonen gesperrt, trotzdem gab es ein kurzes Erinnerungsphoto im Hotelpark. Über Sand ging es anschließend einen Kilometer auf einem Trail hinab in das Schwarzenbachtal und an der Schwarzenbachtalsperre vorbei führte mich der Radweg zurück in das Murgtal, wo zur Mittagszeit tropische Temperaturen herrschten.

Daher war mein steiler Aufstieg von Schwarzenberg bin nach Seewald-Beesenfeld um so anstrengender, 330 Höhenmeter bei ca. 30°C! Glücklicherweise durfte ich nach diesen Strapazen dann entspannt auf dem Schwarzwald-Panoramaradweg zurück in Richtung Hallwangen entlangrollen.

Ein Video folgt in Zukunft, den GPS-Track der Mountainbiketour durch den Schwarzwald habe ich bei gpsies hochgeladen...

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour auf den Merkur bei Baden-Baden

Am Freitag startete ich nach langer Zeit mal wieder eine Tagestour mit dem MTB durch den Nordschwarzwald. Durch das regnerische und kalte Wetter der letzten Wochen hatte ich leider keine passende Gelegenheit in der letzten Vergangenheit gefunden, mal wieder im Frühling 2019 mit dem MTB durch den Schwarzwald zu radlen, somit freute ich mich um so mehr, bei strahlendem Sonnenschein meine Radtour auf den Merkur bei Baden-Baden am Pfahlberg in Dornstetten starten zu können.

Über den Schwarzwald-Panoramaradweg ging es über Sewald-Besenfeld auf den Hohloh und anschließend weiter in Richtung Teufelsmühle. Kurz vor der Teufelsmühle folgte ich allerdings einem Radweg zum Lautenfelsen, ein wirklich sehr sehenswerter Felsen im Nordschwarzwald. Dort legte ich auch bei einer spektakulären Aussicht über den Schwarzwald, das Rheintal und die Vogesen eine kurze Mitagspause ein, anschließend durchquerte ich das Murgtal bei Gernsbach.

Der Anstieg zum Merkur (der Hausberg von Baden-Baden) bedeuteten ca. 400 Höhenmeter am Stück mit schweißtreibenden Steigungen von ca. 18%. Oben angekommen genoß ich kurz die Aussicht und anschließend erfolgte die abkühlende Abfahrt nach Gernsbach.

Ab hier folgte ich dann dem Murgtalradweg über Forbach nach Klosterreichenbach, wo ich anschließend über das Reichenbachtal wieder in Richtung Dornstetten radelte.

Viele Momente der sehr schönen aber auch ambitionierten Radtour durch den Schwarzwald mit dem MTB habe ich mit der Kamera festgehalten, das Video folgt in kürze, den GPS-Tarck habe ich bereits bei gpsies hochgeladen.

0 Kommentare

Video zur Nagoldtalradweg-Enztalradweg-Kombination

Einmal quer durch den Nordschwarzwald von Freudenstadt bis nach Pforzheim hin und anschließend zurück...die Kombination aus Nagoldtalradweg und Enztalradweg macht dies möglich.
Im Mai 2019 startet meine Radtour mit dem Mountainbike durch den Nordschwarzwald in Dornstetten am Pfahlberg. Über das Zinsbachtal gelange ich hinab in das Nagoldtal, wo ich dem Nagoldtalradweg flussabwärts bis nach Pforzheim folge, wo die Nagold in die Enz mündet. Von der Stadtmitte von Pforzheim fahre ich anschließend auf dem Enztalradweg zurück in Richtung Freudenstadt, vorbei an der Enzquelle und Nagoldquelle bis zum Ausgangspunkt der Radtour nach Dornstetten.

0 Kommentare

Radreisen

Tagestouren

Kontakt



GPS-Tracks vom Trekkingradler

Folgend die aktuelle Gesamtstreckenkarte von meinem gpsies-Profil (Der_Trekkingradler), wo jede Menge meiner Touren, welche ich natürlich auch alle selbstverständlich gefahren oder gewandert bin, abgebildet sind.

Die GPS-Tracks bei gpsies beschreiben kleine Radrunden, Radreisen, große Tagestouren, Wanderungen oder auch Skilanglaufstrecken.

Eine Auswahl an besonders ansprechenden, landschaftlich schönen, besonders sehenswerte und erlebnisreichen Touren und Radreisen habe ich hier auf dieser Seite aufgeführt und auch jede Menge an Bildern, Tipps oder Erfahrungen dazu erweiternd auf der jeweiligen Seite zusammengestellt.