Mit dem Trekkingrad auf Tour!


Willkommen beim Trekkingradler

Erlebnisse und Erfahrungen teilen oder austauschen

Auf dieser Homepage möchte ich meine Erfahrungen und Erlebnisse, welche ich in den letzten Jahren mit meinem Trekkingrad und Wandern gesammelt habe, in Form von Bildern, Tourberichten und GPS-Tracks teilen und vorstellen.

Da ich die Natur nicht nur auf dem Fahrrad genieße, sondern auch zu Fuß, möchte ich den Inhalt auch nicht nur auf das reine Radfahren beschränken sondern auch über so manche schöne Wandermöglichkeit hier um Schopfloch bei Freudenstadt, um den Heimatort Unteriflingen / Oberiflingen, der Schwäbischen Alb oder im Allgäu aufzeigen.

Da hier rund um Schopfloch in den Höhenlagen des Schwarzwalds und des Randgebiets einige Möglichkeiten für eine gute Fernsicht sind, habe ich mich auch diesem Thema ein Stück weit gewidmet und möchte hiervon zukünftig berichten.

Dabei soll diese Homepage nicht zum Monolog dienen, ich freue mich auch über Rückmeldungen oder Kommentare und den Austausch von Informationen, Anregungen und Erfahrungen!

Und über eine Homepage, die mit Leben und schönen Erlebnissen gefüllt wird:-)

Daher ist diese Homepage auch ständig in Aktualisierung und Erweiterung.

Und ich hoffe, dass für zukünftige Erlebnisse auf dem Rad und zu Fuß immer genügend Kreativität und Träume vorhanden sind!


Neuigkeiten

Rennrad Trainingsrunde Dornstetten, Horb, Neckartal und Dürrenmettstetten

Am sonnigen Mittwoch-Nachmittag habe ich noch einmal das sonnige Herbstwetter für eine herbstliche Radtour auf dem Rennrad ausgenutzt.

Nach dem gestrigen Regentag waren die Straßen und Wege alle wieder trocken und relativ angenehme-erfrischende 15°C in der Sonne waren optimale Bedingungen für eine sportliche Ausfahrt vor der Haustüre.

Die Knochen waren von den Trainingstouren der letzten Tage noch nicht ganz regeneriert, somit entschied ich mich heute dafür, eine relativ ebene Radrunde mit dem Rennrad zu machen, welche nur eine große Steigung beinhaltete. Von Dornstetten ging es über Altheim hinab in das Neckartal nach Horb, wo ich anschließend ein kurzes Stück auf dem Neckartalradweg bis nach Dettingen entlangradelte. Hier gab es dann den Aufstieg hoch bis nach Dürrenmettstetten mit Steigungen um die 10%, wo ich oben angelangt bei einer ganz kurzen Verschnaufpause den Blick in Richtung Alpen suchte. Dieser war an dem heutigen Tag allerdings nicht gegeben, somit ging es dann für mich relativ eben über Oberiflingen zurück nach Dornstetten.

Fast 50km in unter 2h nach Feierabend mit dem Rennrad, für mich eine runde Sache, den GPS-Track habe ich bei gpsies hochgeladen.

0 Kommentare

Rennrad Trainingsrunde Glatttal, Dießener Tal, Waldachtal und Zinsbachtal

Am heutigen sonnigen Montag habe ich den sommerlichen Oktobertag noch einmal dazu genutzt, eine Trainingsrunde mit dem Rennrad zu fahren.

Ziel war es, möglichst als Intervalltraining Steigungen und ebene Abschnitte in regelmäßigen Abständen zu kombinieren und bei meiner relativ spontanen Streckenauswahl ist mir das auch gut gelungen.

Die ersten Kilometer ging es von Dornstetten zum aufwärem erst einmal bergabwärts in das Glatttal bis nach Glatten, anschließend gab es die ersten Höhenmeter hoch in Richtung Schopfloch. Anschließend ging es hinab in das Dießener Tal und über relativ knackige Steigungen fuhr ich wieder hinauf bis nach Bittelbronn. Von hier aus folgte ich einer Landstraße hinab nach Grünmettstennen und vom Steinachtal folgte der Übersetzer in das Waldachtal nach Tumlingen und Lützenhardt.

Die letzten Kilometer führten dann von Durrweiler über das Zinsbachtal und Kälberbronn wieder zurück in Richtumg Dornstetten, wo ich dann auf den letzten Kilometern in Richtung Hallwangen auf der Ebene noch einmal in einem kurzen Sprint alles geben konnt, was die Beine noch hergaben.

Eine sehr abwechslungsreiche Radtour, deren GPS-Track ich bei gpsies hochgeladen habe!

0 Kommentare

Rennradrundtour durch den Schwarzwald

Am heutigen Samstag habe ich den noch einmal relativ warmen Herbsttag dazu genutzt eine Radrundtour mit dem Rennrad durch den Schwarzwald zu machen, die erste größere Tour mit dem Rennrad von Litespeed. Am späten Morgen ging es um ca. 10:00 in Hallwangen los und über das Glatttal fuhr ich über Lombach nach Loßburg. Von hier aus ging es über die B294 hinab bis nach Alpirsbach, wo ich einem Teilstück der Strecke des Radmarathons SURM folgen wollte. Von Schenkenzell fuhr ich über das Tal der Kleinen Kinzig hinauf auf den Schömberg bei Loßburg und anschließend ging es über die Ortschaft Schömberg wieder hinab in das Wolftal. Kaum dort angelangt, führte mich die Streckenführung wieder hinaus aus dem Wolftal hoch in Richtung Kniebis-Alexanderschanze und auf diesem höhenmeterreichen Abschnitt konnte ich zum einen mal die bergtauglichkeit des Rennrads testen und zum anderen einen kleine Einblick über den (höhenmeterreichen) Streckenverlauf des Radmarathons SURM bekommen.

Oben auf dem Kniebis angelangt, legte ich an der Avia-Tankstelle im Flair der 60-iger Jahre meine Mittagspause ein, zur Stärkung gab es was typisch schwäbisches, Mautaschen mit Kartoffelsalat. Nach dieser Stärkung ging es weiter auf der B500, auch als Schwarzwaldhochstraße bekannt, hier musste ich dann leider erst mal meine körperlichen Grenzen auf dem Rennrad kennenlernen. Mein Rücken schmerzte sehr durch die ungewohnt liegende Haltung auf dem Rennrad und somit war der Plan, vom Ruhestein wieder hinab in das Murgtal zu fahren. Eigentlich wollte ich noch an der Hornisgrinde vorbei in Richtung Sand fahren, diese erweiterte Strecke war aber mit dem schmerzenden Rücken ein nicht empfehlendes Unterfangen (auch wenn die Beine nach relativ fit waren) und somit gab es über Obertal und Mitteltal eine sehr lange Abfahrt nach Baiersbronn. Hier folgte ich ein kurzes Stück  dem Murgtal bis nach Klosterreichenbach, wo mich dann die letzten Höhenmeter zur B294 wieder in Richtung Dornstetten führten. Nach ca. 120 km, fast 1800 Höhenmeter und einem Schnitt von über 25 km/h erreichte ich dann ganz zufrieden aber auch erschöpft wieder Hallwangen, was kann man sich mehr wünschen für eine erste große Radrundtour auf dem Rennrad?

Den GPS-Track der Radrundtour für das Rennrad habe ich bei gpsies hochgeladen:

0 Kommentare

Rennrad Litespeed Arenberg 28" / Titan

Dieses Jahr habe ich meinen Fuhrpark um ein weiteres Fahrrad erweitert, nämlich um ein gebrauchtes Rennrad von Litespeed mit Titanrahmen.

 

Generell war die Anschaffung eines  Rennrads für mich kein Thema mit Priorität, in der Vergangenheit hatte ich mal ein Rennrad von Peugeot, aber schnell habe ich gemerkt, das das Radfahren auf der Straße nicht meine bevorzugte Art der Fortbewegung ist:-)

Allerdings habe ich auch inzwischen mit meinem leichten MTB die Vorzüge des "leichten" und schnellen Vorankommens kennenlernen können und somit gab es immer wieder einfach mal eine zügige, sportliche Trainingsradtour nach der Arbeit, wom ich viele Kilometer / Höhenmeter in kurzer Zeit gemacht habe und dies teilweise auch auf Straßen.

Somit war für mich immer wieder die Überlegung da, wieder ein Rennrad anzuschaffen, mit dem ein nahezu geräuschloses Entlangrollen auf asphaltierter Strecke möglich ist und welches vom Gewicht ebenfalls ein Leichtgewicht ist.

Per Zufall bin ich auf ein gebrauchtes Rennrad mit Titanrahmen bei e-bay gestoßen, welches ich mir dann kurzfristig zugelegt habe.

Nach einigen Modifikationen habe ich nun inzwischen die ersten (sportlichen) Trainingstouren mit dem Rennrad machen können.

Auf der folgenden Unterseite stelle ich mein neues (gebrauchtes) Rennrad vom Typ Litespeed Arenberg vor:

0 Kommentare

Schwarzwaldradtour nach St. Roman bei Wolfach - Video

Meine Schwarzwaldradtour im August 2019 führt mich zu der Wallfahrtskirche St. Roman im mittleren Schwarzwald bei Wolfach. Startpunkt ist Dornstetten und von dort aus fahre ich über Freudenstadt in Richtung Loßburg. Über das Lohmühlental gelange ich auf den Flößerpfad im Kinzigtal, ein sehr schöner Wander- und Radweg, ganz besonders der Abschnitt zwischen Loßburg und Alpirsbach. Ab Schiltach geht es für mich dann wieder vom Kinzigtal hinaus auf die Höhnelage des Schwarzwalds, nach St. Roman, wo sich eine Wallfahrtskirche befindet. Dort lege ich eine kurze Mittagspause ein, anschließend führt michd er Rückweg mitten durch den Schwarzwald hinduch oberhalb dem Wolftal auf den Kniebis. Hier fahre ich das Sankenbachtal hinab nach Baiersbronn und nachdem ich ein kurzes Stück auf dem Murgtalradweg entlanggeradelt bin, fahre ich über das Reichenbachtal zurück in Richtung Dornstetten.

0 Kommentare

Radreisen

Tagestouren

Kontakt



GPS-Tracks vom Trekkingradler

Folgend die aktuelle Gesamtstreckenkarte von meinem gpsies-Profil (Der_Trekkingradler), wo jede Menge meiner Touren, welche ich natürlich auch alle selbstverständlich gefahren oder gewandert bin, abgebildet sind.

Die GPS-Tracks bei gpsies beschreiben kleine Radrunden, Radreisen, große Tagestouren, Wanderungen oder auch Skilanglaufstrecken.

Eine Auswahl an besonders ansprechenden, landschaftlich schönen, besonders sehenswerte und erlebnisreichen Touren und Radreisen habe ich hier auf dieser Seite aufgeführt und auch jede Menge an Bildern, Tipps oder Erfahrungen dazu erweiternd auf der jeweiligen Seite zusammengestellt.