Die Vesper-Tour der Brauerei Schimpf




Tourbeschreibung

Die Vesper-Tour der Brauerei Schimpf ist eine Rundtour rund um Rottenburg und führt von Remmingsheim in Richtung Ergenzingen, von hier aus geht es über das Tal des Seitenbachs in das Neckartal nach Obernau. Über den Neckartalradweg geht es zum Starzeltal, wo der Radweg mit schwachen Steigungen nach Hirlingen führt, von hier aus führt der Radweg über Weiler und das Katzenbachtal wieder in das Neckartal nach Rottenburg.

Für mich war die Vesper-Tour der Brauerei Schimpf eine Radrundtour, welche ich per Zufall auf meiner Wanderung im Starzeltal entdeckt hatte, und diese mit Anfahrt sowie anschließender Rückfahrt als Halbtagestour durchführen wollte.

Somit startete ich vor meiner Haustüre in Schopfloch und der direkte Weg zu der Vesper-Tour führt über den Neckartalradweg nach Bieringen. Über das Dießener Tal führt somit der Weg bei Dettingen auf den Neckartalradweg und ich folge diesem über Mühlen, Eyach und Börstingen bis nach Bieringen. Hier erwartet mich dann zum ersten mal die Ausschilderung der Vesper-Tour mit dem Logo der Brauerei Schimpf, die einer der Hauptsponsoren dieser Rundtour für das Fahrrad ist.

Der Weg führt mich nun erst einmal in das schöne Starzeltal, welches sicherlich eines der landschaftlichen Höhepunkte der Tour ist. Im Sommer kann man unter anderem hier den Eisvögeln am Bachufer zuschauen. Über das Starzeltal geht es gemächlich in die Höhe und am Steinbruch Heinz führt dann ein Radweg nach Hirlingen. Die Ortschaft wird über den Ortskern durchquert und anschließend führt ein Radweg auf der Höhe in Richtung Weiler, auf diesem Wegstück hat man oft den Blick auf den Albtrauf der Schwäbischen Alb.

Kurz vor Weiler ragt der Turm der Weiler Burg über die Baumwipfel in der Höhe hinaus. An Weiler vorbei geht es über das landschaftlich ebenfalls sehr schöne Katzental wieder zurück in das Neckartal bei Bad Niedernau. Im Katzental befinden sich ebenfalls die Quellhäuser der Römerquelle von Bad Niedernau.

Von Bad Niedernau verläuft die Vesper-Tour auf den Neckartalradweg nach Rottenburg, dieser wird nach Durchquerung der Stadtmitte in Richtung des Weggentals wieder verlassen.

Das Weggental ist ebenfalls wieder ein sehr leicht steigender Radweg auf die Höhe nach Remmingsheim, in dessen Ortsmitte es dann an der Brauerei Schimpf vorbeiführt. Wer hier an einem heißen Sommertag ein kühles Radler genießen möchte, kann dies am kleinen Verkaufsladen direkt an der Brauerei tun.

Von Remmingsheim fürht dann der Radweg ein ganzes Stück landschaftlich relativ unspektakulär an der Autobahn A81 entlang in Richtung Ergenzingen. Hier wird dann das Heckengäu wieder verlassen und über das Tal des Seltenbachs geht es spektakulär an großen Felsenwänden und in engen Kehren wieder herunter in das Neckartal bei Bad Obernau.

Von hier aus schließt sich der Verlauf der Rundtour unter mit Einbeziehung des Neckartalradwegs in Richtung Bieringen.

Nachdem ich wieder am Eintrittspunkt auf die Vesper-Tour meiner Halbtagestour in Beringen angekommen bin, fahre ich wieder über den gleichen Streckenverlauf wieder zurück über den Neckartalradweg nach Schopfloch.

Denn nach ca. 4 1/2 Stunden Radfahren am Stück und der direkt folgenden Heimfahrt bin ich an diesem Tag auf keine Abenteuer mit dem Rad mehr aus.

 


Tagestour Vespertour mit Neckartalradweg

Der folgende GPS-Track beschreibt eine Tagestour auf dem Vesperweg mit der Anfahrt über dem Neckartalradweg. Ab Bieringen bei Rottenburg erfolg dann der Einstieg auf den eigentlichen Vesperweg. Rückfahrt erfolgt analog auf dem Neckartalradweg in Richtung Horb.

Tourdaten    
     
Startpunkt: Schopfloch  
Ziel: Neckartal, Rottenburg  
Streckenlänge: 103km  
Höhenmeter: 1599m  
Tourtyp: Rundtour  

Gps Track zum download:



Ortschaften Tagestour

  • Unteriflingen (0km)
  • Oberiflingen (1,5km)
  • Dießen (5,6km)
  • Dettingen (10,2km)
  • Horb am Neckar (16,0km)
  • Mühlen (19,3km)
  • Eyach (23,9km)
  • Börstingen (25,9km)
  • Sulzau (29,7km)
  • Bieringen (31,4km)
  • Bietenhausen (37,1km)
  • Hirrlingen (38,8km)
  • Hemmendorf (41,1km)
  • Weiler (44,8km)
  • Bad Niedernau (48,8km)
  • Rottenburg (53,5km)
  • Neustetten (58,3km)
  • Wolfenhausen (62,2km)
  • Obernau (71,1km)
  • Bieringen (74,2km)
  • Sulzau (75,9km)
  • Börstingen (79,7km)
  • Eyach (81,6km)
  • Mühlen (86,4km)
  • Horb am Neckar (89,7km)
  • Dettingen (95,5km)
  • Dießen (100,3km)
  • Oberiflingen (105,0km)

Die Vespertour

Der folgende GPS-Track beinhaltet die Radrundtour - Der Vesperweg -

Einstieg des GPS-Tracks ist Bieringen bei Rottenburg, von hier aus geht es dann weiter in Richtung Hirrlingen durch das Starzeltal.

Tourdaten    
     
Startpunkt: Bieringen  
Ziel: Hirrlingen, Weiler, Rottenburg, Neustetten  
Streckenlänge: 42km  
Höhenmeter: 526m  
Tourtyp: Rundtour  

Gps Track zum download:



Literatur zu dieser Radtour

Tübingen Reutlingen: Schönbuch Zollernalb 1:50 000

 

Freizeitkarte 1:50 000
Gebiet
Herrenberg, Dettenhausen, Nürtingen, Gäufelden, Tübingen, Metzingen, Rottenburg, Reutlingen, Pfullingen, Haigerloch, Hechingen, Engstingen, Balingen, Tailfingen, Burladingen, Gammertingen.
Inhalt
Die Karte enthält Wander- und Radwanderwege, Freizeit- und Erholungseinrichtungen, Erlebnisbäder, Badeseen, Wanderheime, Aussichtspunkte, Gasthäuser in Auswahl. Sowie besonders gekennzeichnete touristische Projekte und vieles mehr.
Auf der Kartenrückseite sind eine Vielzahl von Informationen, Hinweisen und Kontaktadressen für jeden Wanderer und Radwanderer angegeben.
In Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein.

 


Freudenstadt - Rottenburg am Neckar - Rottweil: Fahrradkarte. GPS-genau. 1:70000 (KOMPASS-Fahrradkarten Deutschland, Band 3109)

 

Rottenburg am Neckar liegt rund 50 km südwestlich von Stuttgart und mittendrin zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwald. - Und das heißt? Die einzigartige Landschaft lockt mit wunderschönen Radwegen ins Grüne. Auch der Neckartalweg kommt hier durch – von Schwenningen bis nach Mannheim folgt die Strecke dem Neckarverlauf. Ein Genuss! Nahezu steigungsfrei geht es durch idyllische Landschaft. Entlang der Strecke laden gemütliche Gasthöfe zum Rasten ein. Sehenswerte Städte sind unter anderem Rottweil, Baden-Württembergs älteste Stadt. Die neue KOMPASS Fahrradkarten-Serie überzeugt durch ● übersichtliche Kartografie im Maßstab 1:70.000 ● detailgenaue Infos zu Wegbeschaffenheit, Verkehrsbelastung und Steigungsverhältnissen ● Tipps zu radfreundlichen Einkehrstationen, Bahnhöfen usw… ● handliches Format, 1mal falten – passend für den Radkartenhalter ● reiß- und wetterfestes Papier ideal für jede Witterung

 



Ortschaften Vespertour

  • Bieringen (0km)
  • Bietenhausen (5,7km)
  • Hirrlingen (7,4km)
  • Hemmendorf (9,7km)
  • Weiler (13,4km)
  • Bad Niedernau (17,4km)
  • Rottenburg (22,1km)
  • Neustetten (26,9km)
  • Wolfenhausen (30,8km)
  • Obernau (39,7km)
  • Bieringen (42,8km)

Stationen der Vespertour

Quelle Homepage Tübinger Umwelten

offizielle Homepage: Tübinger Umwelten Vespertour

 


Kronenbrauerei Schimpf

Hauptstraße 1
72149 Neustetten
Tel.: 07472 9894-0
» www.brauerei-schimpf.de

Kolonialwaren Museum

Jutta Visel
Rottenburger Straße 1
72149 Neustetten-Remmingsheim
Tel.: 07472 1096
E-Mail: JuttaVisel@gmail.com
» www.ladenmuseum.de

 

Ein Gemischtwarenladen, gegründet etwa um 1900, geschlossen 1972. Heute noch in der Originaleinrichtung zu besichtigen. Ausgestellt werden Waren, die vermutlich zwischen 1900 und 1972 verkauft wurden. Es wurde alles angeboten, was zum täglichen Bedarf notwendig war: Eisenwaren, Bekleidung für Landwirte, Stoffe, Babykleidung, Haushaltswaren und Lebensmittel sowie Schulbedarf und Drogerieartikel. Was im Museum gezeigt wird, stammt aus Laden, Haus und Scheune. 

 

Öffnungszeiten:
Jeden 3. Sonntag im Monat von 13 bis 17.30 Uhr und nach Vereinbarung

Heimatmuseum Neustetten

Nelkenstraße 3
72149 Neustetten-Remmingsheim
Tel.: 07472 22586
neuendorf@heimatmuseum-neustetten.de
» www.heimatmuseum-neustetten.de

 

Kommen – Sehen – Staunen
Das Heimatmuseum der Gemeinde Neustetten ist einzigartig! In einer ehemaligen neuapostolischen Kirche präsentiert das liebevoll eingerichtete Museum das Leben und die Arbeit des letzten Jahrhunderts im Haus und auf dem Feld. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt dabei auf der Geschichte des für die Gemeinde typischen Hopfenbaus sowie der Flachs- und Hanfverarbeitung mit den dazugehörigen Gerätschaften. Sie sind herzlich eingeladen, es gibt viel zu entdecken! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Öffnungszeiten: 
Jeden 3. Sonntag im Monat von 13 bis 17.30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Mostbesen zum
Metzger Hermann

Holzstraße 34
72149 Neustetten-Wolfenhausen
Tel.: 07457 696983
E-Mail: steck@mostbesen-wolfenhausen.de
» www.mostbesen-wolfenhausen.de

 

Der einzigartigen Mostbesen in Wolfenhausen – im Herzen Baden-Württembergs.
Seit über 20 Jahren verwöhnen wir Sie mit unserem traditionellen Most und herzhaften Leckereien aus der Küche – alles natürlich selbstgemacht!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Auch zwischen den Besenterminen haben Sie die Möglichkeit, über den Straßenverkauf unsere Wurst und Eigenbrände zu kaufen.

Öffnungszeiten während der Besentermine:
Dienstag bis Sonntag ab 16 Uhr

Tante Emma Laden
Museum

Mathilde und Siegfried Schweinbenz
Kapfstraße 24
72108 Rottenburg-Obernau

Museum:
Rommelstalstraße 23/1

Die Familie Schweinbenz betreibt seit 1932 ein Lebensmittelgeschäft in Obernau und seit der 850-Jahrfeier von Obernau im Jahre 1995 auch das Tante Emma Laden Museum. Im nur 15 Quadratmeter großen Privatmuseum zeigt die Familie Schweinbenz ihre Schätze der vergangenen Zeit.

Bei einem Besuch werden Sie staunen, was im Sortiment von „Tante Emma“ so alles zu finden war. Von Papierkragen, Schiefertafeln, Griffeln und Kolbenfüller bis hin zu annähernd müllfrei verpackten Lebensmitteln. Diese waren nämlich meist in Dosen verpackt oder wurden lose angeboten.

Öffnungszeiten:
Jeden ersten Sonntag von April bis einschließlich Oktober von 14 bis 17.30 Uhr oder Gruppen nach Vereinbarung (ganzjährig)

Bäckerei Leins e.K.

Marktstraße 18
72145 Hirrlingen
Tel.: 07478 351
E-Mail: info@leins-baeckerei.de
» www.leins-baeckerei.de

 

In unserer Bäckerei fertigen wir seit mehr als 100 Jahren nach bewährter handwerklicher Tradition und mit viel Liebe zum Detail. Wir bieten ein vielseitiges Sortiment an gesunden und leckeren Backwaren sowie kompetente Beratung und freundlichen Service. Übrigens – all unsere Brote backen wir nach eigenen Rezepten. Frisch und knusprig wie sonst keins, schmeckt das Brot vom Bäcker Leins!

Öffnungszeiten Hirrlingen:
Montag bis Freitag von 6 bis 18.30 Uhr Samstag von 6 bis 13 Uhr Sonn- und Feiertag von 7.30 bis 10.30 Uhr

Weilerburg

72108 Rottenburg-Weiler
Burgturm über dem Dorf
E-Mail: info@alpenverein-rottenburg.de
» www.alpenverein-rottenburg.de

 

Die Weilerburg liegt auf dem 555 m hohen Rotenberg, einem Bergkegel bei Rottenburg-Weiler. Vom 20 m hohen Aussichtsturm der ehemaligen Burg bietet sich ein fantastischer Rundblick über das Neckartal, auf die Schwäbische Alb und bis in den Schwarzwald. Unsere Gäste schätzen die einzigartige Kombination aus preis- werter Bewirtung mit dem Erlebnis in der Natur. Die Weilerburg wird vom Alpenverein Rottenburg/Neckar ehrenamtlich bewirtschaftet.

Es werden Getränke und Rote zum Selbstgrillen zu familienfreundlichen Preisen angeboten. Natürlich brennt für die Freunde des Grillens immer ein Feuer in unserer Grillstelle.
Ausgestattet mit Spießen und Schwenk-rost lässt sich auch das mitgebrachte Grillgut zubereiten.


Öffnungszeiten:
1. Mai bis 30. September
Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr, während der Sommerferien auch werktags ab ca. 15 Uhr, bei schönem Wetter, wenn die Fahne auf dem Turm weht.

Gleiser GmbH&Co. KG -
Bronnmühle

Bronnmühle 3
72108 Rottenburg am Neckar
Tel.: 07472 9646881
E-Mail: gleiser@bronnmuehle.de
» www.bronnmuehle.de

 

Herzlich willkommen in der Bronnmühle – Ihrer Traditionsmühle an der Schwäbischen Pforte.

Seit 1927 befindet sich die Bronnmühle in Familienbesitz. Schon damals diente der an der Mühle liegende Bronnbach der Energiegewinnung. Bereits in vierter Generation werden regionale Produkte in der traditionellen Familienmühle gefertigt, wobei trotz vieler neuer Innovationen und moderner Technik sehr viel Wert auf das Bewahren von traditioneller, handwerklicher Herstellung gelegt wird. Unser Ziel ist es, im Einklang mit der Natur, hochwertige Nahrungsmittel herzustellen. Wir verarbeiten Getreide von Landwirten und Landhändlern aus der Region und verzichten bewusst auf den Einsatz jeglicher Zusatzstoffe. In unserem Mühlenladen finden Sie unsere hochwertigen, handwerklich hergestellten Erzeugnisse, u.a. Mehle und Mahlerzeugnisse, Backmischungen, handgefertige Nudeln, Körner, Flocken und Müslis. Weiter bieten wir eine Auswahl regionaler Köstlich- keiten anderer Erzeuger, wie Öle, Honig, Linsen, Schnaps und Wurst an.

Gerne begrüßen wir Sie in unserem Mühlenladen. Hier direkt am Fahrradweg, erhalten Sie neben unseren Produkten auch eine Auswahl biologischer Köstlichkeiten regionaler Hersteller. Wenn Sie uns besuchen, erwartet Sie bei Ihrer Einkehr eine heiße Tasse Kaffee oder ein erfrischendes Getränk und ein Stückchen Kuchen.

 

Wir freuen uns zu folgenden Öffnungszeiten auf Sie:

Mo bis Fr von
 8 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr (Mittwochnachmittag geschlossen)
, Sa von 8 bis 13 Uhr Mühlenführungen nach Vereinbarung


Einkehrmöglichkeiten auf dieser Radtour

Name

Brauereigaststätte

"Zur Krone"

Adresse

Hermann Schimpf

Hohenstauferstraße 28

72149 Neustetten-Remmingsheim

Homepage Zur Krone
Telefonnummer 07472 / 24807
Küche

gutbürgerliche Küche

Qualität Essen gut-sehr gut
Preis - Leistung gut
persönlich getestet 1x

Beschreibung

Die Brauereigaststätte "Zur Krone" der Brauerei Schimpf befindet sich am Ortsausgang von Neustetten in unmittelbarer Nähe der Brauerei Schimpf.

Serviert werden hier schwäbische und gutbürgerliche Gerichte, welche frisch und kreativ aus regionalen Zutaten gekocht werden.

Platz kann man in der geräumigen Gaststube nehmen oder bei gutem Wetter auf der großen Außenterrasse des Restaurants, welche sich rückseitig am Gastgebäude befindet.

Die Bedienung ist freundlich und die Gerichte werden nach einer kurzen Wartezeit serviert. Passend dazu gibt es dann die frisch gezapften Bierspezialitäten der Brauerei Schimpf.

Die Preise für die Gerichte sind angemessen (Stand 26. Juli 2016), ein paniertes Schweineschnitzel mit Pommes und Salatteller kosteten 12,80E, überbackene Maultaschen mit Salatteller kosteten 9,00E, das große Getränk 0,5l ca. 3,00E.

 

Tipp

Immer einen Besuch wert, wenn man hier mit dem Rad unterwegs ist, auch wenn es nur ein frisch gezapftes Radler ist!

 

Name Gaststätte Brunnenstube
Adresse Spiegelgasse 1, 72108 Rottenburg am Neckar
Homepage Brunnenstube Rottenburg
Telefonnummer 07472 23493
Küche

schwäbische Küche

Qualität Essen gut
Preis - Leistung gut
persönlich getestet 1x

Beschreibung

Die Brunnenstube Rottenbrug befindet sich direkt am Ein- bzw. Ausgang der historischen Altstadt und beinahe direkt am Neckartalradweg.

Somit ist die Gaststätte eine sehr attraktive Einkehrmöglichkeit für alle Radfahrer und Fernradfahrer, denn in der Sonne kann man auf dem großzügig aufgestuhlten Bereich vor der Gaststätte Platz nehmen.

Hier hat man sein Fahrrad gut im Blick und kann dem Plätschern des großen Brunnens vor der Gaststätte zuhören und den Sonnenschein genießen.

Die Portionen sind sehr groß und werden nach nur einer kurzen Wartezeit serviert. Als Besonderheit werden auch saisonale Gerichte angeboten, welche sich von den bewährten Klassikern abheben. Die Preise für die Gerichte sind preiswert und der Service ist hier freundlich.


Ähnliche Radtouren oder Wanderungen

Radrundtour Rottenburg

Über den Neckartalradweg führt die Radtour auf einem bekannten Fernradweg von Horb bis nach Rottenburg. Hier geht es dann aus dem Tal hinaus und auf der Höhe über das Heckengäu zurück.

 


Radtour Tübingen

Diese schöne Radtour führt durch das Neckartal bis Rottenburg, von hier aus geht es über die Wurmlinger Kapelle zum Hohentübingen, weiter zum Kloster Bebenhausen und quer durch den Schönbuch nach Herrenberg.

 


Wanderung Starzeltal / Wachendorf

Diese kleine Rundwanderung führt durch das Starzeltal nach Wachendorf, von dort aus führt die Strecke wieder zurück in das Neckartal.

 



Impressionen der Vespertour

Start der Radtour auf der Höhe von Oberiflingen bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel, im Hintergrund der Verlauf des Albtraufs der Schwäbischen Alb

Hier führt mich der Weg hinab durch ein Waldstück in das Dießener Tal

Oberhalb der Ortschaft Dießen erstrahlen die Buchen in frischem hellem grün

Eine kurze Rast um dem fließen des Dießener Dorfbachs zuschauen zu können

Der Dießener Dorfbach an einer kleinen Wehrstufe

Weiter geht es auf dem Neckartalradweg zwischen Dettingen und Horb

Zwischen Horb und Mühlen sind die Wiesen im Neckartal ganz gelb vor lauter blühendem Löwenzahn

Zwischen Mühlen und Eyach führt dann der Neckartalradweg unter der Autobahnbrücke der A81 hindurch

Das ein alter Schuppen und dahinter das Bahnhofsgebäude des Bahnhofs von Eyach

Blick auf die Weitenburg kurz nach Börstingen

Hier bei Bieringen ist das eigentliche Ziel der heutigen Radtour erreicht, die Vesper-Tour der Brauerei Schimpf, ein Radrundweg um Rottenburg. Auf dem Logo der Vesper-Tour befindet sich Brot und Bier, was möchte man mehr zu einem guten Vesper?

Die Strecke führt mich an dieser Stelle in das schöne Starzeltal, welche hier bei Bieringen in den Neckar mündet.

An der Pumpstation bei der neuen blauen Brücke über die Starzel ist an diesem Tag ein kleines Festzelt aufgebaut, da dort am nächsten Tag ein kleines Fest am ersten Mai stattfinden wird.

Anschließend verläuft der Radweg im Starzeltal weiter auf gut befestigten Kieswegen

Direkt neben dem Radweg fließt die Starzel entlang

Ein Graureiherpärchen ist auf den Wiesen auf Nahrungssuche

Dieser Markante Fels befindet sich ebenfalls im Starzeltal kurz vor dem Steinbruch Heinz. Dieser Felsen scheint aber natürlichen Ursprungs zu sein.

Das Schloss am Ortseingang von Hirrlingen

Auf der Höhe geht es eben weiter in Richtung Weiler. Im Hintergrund ist der Albtrauf der schwäbischen Alb Richtung Tübingen / Reutlingen deutlich erkennbar und wirkt schon sehr naheliegend

Hier hat ein sehr netter Schweizer Fernradfahrer, welcher auf dem Weg nach Tübingen war, ein Bild von mir gemacht. Die Burg von Weiler in der Ferne ist darauf leider fast nicht erkennbar

Dafür konnte ich dann im Ortskern von Weiler die Burg Weiler aus größerer Nähe fotografieren.

Bevor es dann über das Katzenbachtal wieder in das Neckartal hinab ging, hatte ich von der Höhe bei Weiler den Blick auf das Panorama der Schwäbischen Alb in Richtung Hechingen / Balingen

Unter anderem auch auf die Zollernburg bei Hechingen

Dann führt mich ein Radweg durch das Katzenbachtal entlang des Katzenbachs wieder in das Neckartal nach Bad Niedernau

Hier im Katzenbachtal wird noch von Hand das frische Grün der Wiesen geerntet

Diese alte Bogenbrücke aus Stein führt über den Katzenbach

Ein hölzernes Quellhaus der Römerquelle von Bad Niedernau

Ein paar Meter weiter steht das alte Fabrikgebäude der Römerquelle von Bad Niedernau

Kurz vor Rottenburg holte mich dann der Schweizer Fernradfahrer wieder ein, ich machte doch zu viel Pausen zum Fotografieren:-) Gemeinsam durchquerten wir dann die Altstadt von Rottenburg, dann trennten sich unsere Wege, er fuhr weiter nach Hagelloch, ich nach Remmingsheim

Im Weggental zwischen Rottenburg und Remmingsheim ist diese besonders schöne Kirschblüte

Die Heuberger Warte auf dem Heuberg zwischen Rottenburg und Seebronn

Anschließend führt der Weg an der Brauerei Schimpf in Remmingsheim vorbei, der Hauptsponsor der Vesper-Tour

Zwischen Wolfenhausen und Ergenzingen führt der Radweg relativ unspektakulär durch das Heckengäu, teilweise in unmittelbarer Nähe der Autobahn A81

Dafür ist das Rommelstal zwischen Ergenzingen und Bad Obernau landschaftlich um so interessanter, hier sind viele ehemalige Steinbruche und auch der Seltenbach hat sich teilweise seinen Weg durch den Felsen gefressen.

Durch das Rommelstal verläuft auch ein Naturlehrpfad mit vielen farbigen und ausführlich erläuternden Schautafeln.

Eine kurze Pause in einem ehemaligen Steinbruch

Hier hat sich der Seltenbach seinen Weg durch den Felsen geformt

Kurz vor Bad Obernau öffnet sich das Tal und an dieser grünen Wiese befindet sich auch eine idyllisch gelegene Grillstelle in Mitten der Natur

Nach Bad Obernau verläuft das letzte Stück der Rundtour wieder auf dem Neckartalradweg

Auf dem Neckartalradweg werde ich auch bleiben, denn dieser führt mich wieder in Richtung Horb nach Hause zurück.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Reinhard Zehnder (Dienstag, 03 Mai 2016 14:51)

    Ich bin der im Reisebericht erwähnte Schweizer, welcher sein Ziel Hagelloch müde, aber mit vielen schönen Erinnerungen, so u.a. auch unsere kurze Begegnung, erreicht hat. Ich wünsche dir weiterhin viele schöne und unfallfreie Touren. Solltest du mal die Schweiz besuchen bist du bei mir für eine Rast immer herzlich willkommen.
    Beste Grüsse aus 5702 Niederlenz. (reinhard.zehnder@bluewin.ch)

  • #2

    Urs (Dienstag, 03 Mai 2016 20:57)

    Vielen Dank für Deine Grüße aus der Schweiz, darüber habe ich mich sehr gefreut! Das Radfahren in die Ferne ist eben auch ein Stück weit Völkerverständigung und das ist auch etwas schönes, das gepflegt werden sollte. Falls ich mal wieder um den Bodensee oder in der Schweiz mit dem Rad unterwegs bin, schaue ich gern vorbei, denn man sieht sich ja bekanntlich immer zweimal im Leben! Viele Grüße aus dem Schwarzwald

    Urs